/ / / Grimm & Triepel #3

Grimm & Triepel #3

(18 Kundenrezensionen)

5,59 

Früher hieß Grimm & Triepel #3 Fischerstift und begeistert auch heute noch mit würzigen Tabak Noten, begleitet von dezenter Süße, Zitrone und Lakritz.

Vorrätig

Bulk deal
Menge Rabatt Mengenpreis
10 - 29 5% 5,31 
30 + 10% 5,03 

GRATIS Versand bei Bestellungen über 50€!

  • Erledigt Zufriedenheit garantiert
  • Erledigt Problemlose Rückerstattungen
  • Erledigt Sichere Zahlungen
GARANTIERT SICHERE ZAHLUNG
Artikelnummer: KDE0703003 Kategorie:

Beschreibung

Die Legende ist zurück: Der Grimm & Triepel #3 – ehemals bekannt als
“Fischerstift Kautabak” – wird nun in einem praktischen, versiegelten und wiederverschließbaren
Tabakbeutel im Taschenformat angeboten. Dieser beinhaltet doppelt so
viel Kautabak (14 Gramm) wie die alte Verpackung. Wenngleich die
Verpackung und der Name neu ist, so ist das Herstellungsverfahren nach
wie vor traditionell: Aus erlesenen Tabaken werden die Tabaksticks in
Handarbeit gesponnen, mit Soßen verfeinert und anschließend in Stückchen
geschnitten.


Geruch:

Im Gegensatz zum Grimm & Triepel #1 und #2 duftet es nur sehr vage zitronig aus dem Tütchen. Im Hintergrund ist eine zarte Lakritz-Note zu riechen. Der Grimm & Triepel #3 duftet sehr ausgewogen.

Geschmack:

Ein leicht zitroniger-salziger Geschmack verwöhnt die ersten Minuten den Gaumen des Rezensenten. Dann verfliegt die zitronige Note und gibt ein ausgewogenes Aroma von Tabak und Lakritze frei. Das Lakritz-Aroma ist eher dezent und unterstreicht die würzigen Noten des Tabaks. Im weiteren Verlauf nimmt das Lakritz-Aroma nur sehr langsam ab, was vergleichsweise lange anhaltenden Genuss verspricht. Eine dezente Süße begleitet die sich entwickelnden Aromen zu jedem Zeitpunkt.

Es sollte erwähnt sein, dass die Grimm & Triepel Produkte nicht nur geschmacklich, sondern auch von der Nikotindosis absolut der Hammer sind! Wer zu viel Wirkung verspürt, sollte das Produkt schnell aus dem Mund entfernen.

Fazit:

Der Klassiker ist wieder da. Fans traditioneller Kautabake sollten unbedingt zugreifen. Wer normalerweise Chewing Bags bevorzugt, sollte zumindest mal probieren. Prädikat: Lecker!

__________________________________

So genießt du Grimm & Triepel #3: Nimm einen Kautabakstick in den Mund und platziere ihn unter deiner Oberlippe oder in der Backentasche, wo der Tabak seinen Geschmack und seine Wirkung entfaltet. Für mehr Geschmack kaue den Stick ein wenig an und platziere ihn erneut unter der Oberlippe oder in der Backentasche. Solltest du zu viel Wirkung verspüren, nimm den Stick einfach aus dem Mund.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.020 kg

18 Bewertungen für Grimm & Triepel #3

  1. Marcel (Verifizierter Besitzer)

    Wie bei Nr1 und Nr2 beschrieben. Unter der Auferstehung der Grimm und Triepel Produkte hatte ich geschmacklich etwas anderes erwartet. Bin echt enttäuscht.

  2. Daniel (Verifizierter Besitzer)

    Kann man sich schon geben. Dachte der alte Fischerstift kommt zurück und habe den mir gleich 3x gekauft, da ich diesen sehr gern hatte. Dieser hier geht von der Soßierung her in die völlig entgegengesetzte Richtung, kommt geschmacklich irgendwie an eine Mischung aus Stokers und Ink Original ran nur in schlechter. Schmeckt weder nach G&T noch nach Fischerstift. Schade!

  3. Manuel (Verifizierter Besitzer)

    Die Priems sind deutlich größer als erwartet. Hatte bisher nur die OT-Pastillen genommen. Trotzdem liegt dieser hier gut im Mund und ist sehr saftig. Der Geruch ist fruchtig und intensiv und beim ersten Konsum gab es, wahrscheinlich wegen dem hohen Nikotingehalt, einen kräftigen Schluckauf.
    Der Geschmack ist im Mund sehr ähnlich mit dem Geruch. Der Fruchtgeschmack ist sehr dominant, später merke ich die salzige Komponente. Nikotinmenge ist beachtlich wie ich finde, trotzdem für mich noch als angenehm zu betrachten.
    Kann leider keinen Vergleich zu dem Urprodukt ziehen, da ich erst seit diesem Jahr Kautabak konsumiere. Kaufempfehlung? Aufjedenfall!

  4. Hubert (Verifizierter Besitzer)

    Kann mich meinen Vorschreibern Nr. 2 und 3. nur anschließen. Die alten Grimm und Triepel Produkte waren für mich jahrelang eines des besten Kautabake überhaupt. Voller Freude darüber das es sie wieder gibt, habe ich gleich mehrere Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3 bestellt und bin sehr enttäuscht und auch verärgert – was da einem als “Original” geboten wird. Das sind nicht die Originalrezepturen wie man Grimm & Triepel Kautabake kannte. Bis auf das äußere Erscheinungsbild des Kautabaks – erinnert sonnst nichts an den feinen Geschmack von Grimm & Triepel. Eher an Jägerpris. Und nicht nicht einmal unten den Nummern kann ich wirklich einen größeren Unterschied erkennen. Schmeckt alles salzig. Da würde ich dem Hersteller empfehlen rasch nachzubesseren und wirklich das Original auf den Markt zu bringen und nicht nur mit der guten Marke und dem Branding von Grimm & Triepel zu hantieren.

  5. Uli (Verifizierter Besitzer)

    Ich war voller Erwartung , leider schmeckt keiner von 1-3 auch nur annähernd wie das Original .
    Fischerstift habe ich sofort wieder ausgespuckt .

  6. Michael (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe heute meine Lieferung bekommen und war gespannt auf diesen Kautabak. Ich bin zwar grundsätzlich ein großer Freund von Lakritz-Aromen aber bei diesem Kautabak blieb mir fast die Spucke weg. Der Geschmack ist sofort da und hat eine angenehme Frische mit einer minimalen Süße. Eine absolut geniale Mischung. Nichts wird zu stark in den Vordergrund gestellt und die Nikotinwirkung ist für mich perfekt. Wenn der Hauptgeschmack etwas nachlässt, tritt der Tabakgeschmack in den Vordergrund und ist angenehm und nicht aufdringlich. Einen solchen Prim kann man stundenlang im Mund behalten ohne, dass der Geschmack einem lästig wird, was leider bei einigen völlig übersüßten Tabaken der Fall ist. Hier hat Grimm & Tripel ein Meisterstück abgeliefert.

  7. Marcus (Verifizierter Besitzer)

    Den originalen Fischerstift vermissend, habe auch ich mich sehr über die neuen Produkte gefreut.
    Aber auch bei mir die herbe Enttäuschung: Geschmacklich nicht mal annähernd in die Richtung dessen, was man gekannt hat. Scharf, beißend, salzig … es bleibt zu hoffen, dass der neue Hersteller hie rnoch nachbessern kann.

  8. Matthias (Verifizierter Besitzer)

    Muss mich Marcus leider anschließen, das hat mit dem Original keine Gemeinsamkeiten. Salz, etwas saures, sehr scharf. Eine Lakritznote kann ich nicht entdecken. Vielleicht eher etwas für Snusfreunde, aber kein Ersatz für den Fischerstift.

  9. Fritzchen (Verifizierter Besitzer)

    Die neuen Nummern #1, #2 und #3 schmecken im Grunde alle gleich, nämlich nach Limette, bei #3 mit etwas Lakritz. Ich mußte es – trotz der bisherigen Rezensionen – selber ausprobieren, und man hat wohl in der Tat, um die aufwendig zu produzierenden Frucht-Soßierungen zu ersetzen, alles einmal in Zuckersirup mit Limetten-Aromaöl getunkt. Der Grundgedanke ist an sich nicht schlecht, Limette eignet sich eigentlich sehr gut, um anderen Aromen gefällig aufzufrischen. Aber mit Kautabak will das irgendwie nicht so harmonieren. Du läufst stundenlang mit einem künstlichen Limettengeschmack im Munde rum … Mir schmeckt das nicht wirklich.

    Außerhalb der Bewertung ist zu sagen, daß die Tabakstücke überaus stark sind; es brennt in der Kehle und reizt zum Ausspeien. Das ist natürlich kein Mangel, aber im Vergleich zu anderen Kautabaken doch erwähnenswert.

  10. Geert (Verifizierter Besitzer)

    Für mich ist das der Beste der Grimm & Triepel – Neuauflage . Der kräftige Tabakgeschmack hat mich nach anfänglichem Zaudern überzeugt . Toll ist auch , wie lange der Geschmack sich hält . Auch nach 3 Stunden setzt der Tabak nach leichtem Ankauen noch kräftigen Geschmack frei .

  11. Matthias K. (Verifizierter Besitzer)

    Ich kann mich der Bewertung von Fritzchen nur anschließen. Ich habe leider gottes den #3 #2#1 entsorgen müssen, ich fande alle drei ungenießbar. Ich bleibe nun bei Oliver Twist.
    Evtl. nehmen sich Grimm&Triepel die Bewrtungen zur Brust und überdenken noch einmal die Rezeptur. Optisch und qualitätiv sind die Produkte einwandfrei TOP aber der Geschmack macht alles kaputt 🙁 Zwei Sterne für Optik und Qualität.

  12. Michi (Verifizierter Besitzer)

    Ich finde den Geschmack originell. Probieren geht über studieren wie es so schön heißt und ich wurde nicht enttäuscht. am Anfang war der Geschmack gewöhnungsbedürftig aber nach ca. dem 4 o. 5 stick fand ich den Geschmack sehr gut.

  13. Sven (Verifizierter Besitzer)

    Die Rezeptur wurde wohl geändert. Schmeckt nicht mehr so heftig nach Limette. Das Lakritz kommt sehr gut durch. Die Limette unterstützt jetzt eher den Geschmack und hält sich im Hintergrund. Das war mal anders meine ich. Schmeckt sehr gut, wobei ich den starken Limettengeschmack auch wohl mochte.
    Wer ihn vor 1-2 Jahren nicht mochte, sollte ihn jetzt nochmal probieren! Da hat sich etwas getan, ist aber nur mein persönliches empfinden.

  14. Ralf (Verifizierter Besitzer)

    Geschmacklich ganz okay, gibt’s nichts auszusetzen, aber meinen Geschmack trifft es nicht so richtig.
    Bleibe bei #6

  15. Mathias (Verifizierter Besitzer)

    Nachdem G&T nun bereits seit fast 2 Monaten hier nicht lieferbar ist, ich ihn jedoch aufgrund der zuletzt positiven Bewertungen unbedingt nochmal probieren wollte, musste ich notgedrungen auf ein Konkurrenzunternehmen zurückgreifen, welches zumindest die #3 noch liefern konnte.

    Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Meine Vorrezesenten haben absolut recht. Kein Salz mehr, keine Zitrone mehr, keine unangenehme Schärfe mehr, selbst das unpassende Kümmelaroma ist weitestgehend verschwunden! In den ersten paar Minuten bilde ich mir ein, es noch ganz leicht zu schmecken, dies jedoch so minimal, dass es nicht im geringsten ins Gewicht fällt. Es dominiert endlich der Geschmack, der vom Hersteller versprochen wird.

    Und das ist ein grundehrliches tabakechtes Aroma begleitet von einem zarten Lakritzgeschmack sowie einer leichten Süße, die sehr angenehm ist. Die Machart wurde definitiv an die der #5 und#6 angepasst. Die Qualität ist top, daher finde ich den Preis auch angemessen. Wer nicht ständig “nuckelt” hat sehr lange was davon.

    An alle, die sich vor 2-3 Jahren zurecht haben vergraulen lassen : Sobald er wieder erhältlich ist bitte unbedingt nochmal probieren, ihr werdet es sicher nicht betreuen. Sobald die #1 und #2 wieder lieferbar sind werde ich diese ebenfalls nochmal testen und eine Rezension verfassen.

    Für mich ist die #3 vollumfänglich rehabilitiert. Sie ist zwar nach wie vor nicht mit dem alten Produkt der historischen Kruse-Manufaktur vergleichbar, aber das erwarte ich auch gar nicht. Sie steht wieder für schmackhaften, grundsoliden Kautabakgenuss und hat den Namen Grimm & Triepel verdient!

  16. Mathias (Verifizierter Besitzer)

    Muss meiner Rezension vom 20.01. noch was anfügen. Der positive Gesamteindruck bleibt bestehen, jedoch muss ich eine kleine Korrektur vornehmen.

    Die Zitrone ist nicht ganz verschwunden. Sie ist nach wie vor leicht vorhanden, jedoch ist sie im Gegensatz zu den Anfangszeiten dieses Priems in den Hintergrund gerückt und unterstützt von dort aus die vorherrschenden Aromen bzw. nimmt ihre Aufgabe als natürliches Konservierungsmittel wahr.

    Wie dieser Priem schmeckt hängt auch wesentlich davon ab wie mit ihm umgegangen wird. Ständiges nuckeln oder saugen bekommt ihm gar nicht, dann tritt zuviel Zitrone aus und der Geschmack schmiert in unangenehme Gefilde ab. Am besten lässt man ihn einfach ruhig in der Backe liegen und bewegt ihn nur bei nachlassendem Geschmack ein wenig, dann schmeckt er meiner Meinung nach am besten, zunächst nach Tabak, Lakritze und Frische, später nach leichter Süße, Tabak und Lakritze. Allerdings ist es wirklich eine dezente Süße, wer einen richtig süßen Lakritztabak möchte sollte zum Oliver Twist Royal greifen.

  17. Mat (Verifizierter Besitzer)

    … Und auch die #3 hat es nun verdient den Namen Grimm & Triepel zu tragen. Auch hier gilt jedoch : Nicht ankauen, nicht nuckeln wie bekloppt, sondern einfach in die Backe legen und dem Priem Raum geben. #3 ist die richtige Wahl für Lakritzfans, denn davon gibt’s hier das volle Brett, gepaart mit einer sehr angenehmen Süße. Die #1 ist zwar wegen des absolut leckeren Rumaromas und der “Tabakechte” mein Favorit, doch auch die #3 wird, ebenso wie die fruchtige #2, künftig regelmäßig in meiner Backe landen. Leute, probiert wieder, der neue Hersteller macht mittlerweile sehr viel richtig.

  18. uwe weber

    Mein zweiter Grimm & Triepel. Ich habe die #1 und #3 bestellt. Nun habe ich die #3 geöffnet und probiert. Nicht so mein Ding. Der Tabak schmeckt überhaupt NICHT nach Lakritze, er ist sehr rauchig, und Tabaklastig im Aroma. Für Lakritze Fans wie micht, ein kompletter Reinfall. Da sind Oliver Twist Sticks Original und Royal, hundertmal Lakritzlastiger und besser. Also eines ist Sicher die Grimm & Triepel #1 & #3 werde ich nicht mehr bestellen. Da bleibe ich dann doch lieber bei den Oliver Twist Sticks und probiere dann mal bei Gelegenheit den Lakrisan.
    Der #1 & #3 von Grimm & Triepel, waren meine beiden Ersten von dieser Marke und Gleichzeitig auch meine Letzten…..
    Eine Kaufempfehlung des Grimm & Triepel #3 für alles die Lakritze mögen, kann ich NICHT geben.
    Man muss 1 Stern geben, aber selbst den hat er NICHT verdient …….

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.