/ / / Bernard Schmalzlerfranzl Fresco

Bernard Schmalzlerfranzl Fresco

(32 Kundenrezensionen)

2,69 

Der Schmalzlerfranzl Fresco von Bernard ist ein typischer Schmalzler und als solcher grandios.

Vorrätig

Bulk deal
Menge Rabatt Mengenpreis
10 - 29 5% 2,56 
30 + 10% 2,42 

GRATIS Versand bei Bestellungen über 50€!

  • Erledigt Zufriedenheit garantiert
  • Erledigt Problemlose Rückerstattungen
  • Erledigt Sichere Zahlungen
GARANTIERT SICHERE ZAHLUNG
Artikelnummer: SDE1601016 Kategorie:

Beschreibung

Der Schmalzlerfranzl Fresco von Bernard Schnupftabak ist das Urbild eines klassischen Schmalzlers. Modern ist dagegen seine Verpackung, eine Flip-Box zu 10 Gramm. Der Tabak ist tief dunkelbraun, wirkt sehr einheitlich und klumpt nicht. Sein Mahlgrad ist ebenfalls einheitlich, für einen Schmalzler durchschnittlich grob gerieben und weist jene körnige Textur auf, die für Schmalzler üblich ist. Dabei ist er ideal feucht und etwas fettig, also perfekt konditioniert.

Geruch in Dose:
Schon beim ersten Schnuppern entfaltet dieser Schmalzler den für diese Tabake charakteristischen Duft von Brasiltabak, leichtem Kaffearoma sowie etwas Bitterschokolade.

Geruch in Nase:
Das Aromaversprechen aus der Dose wird sofort eingelöst, wobei sich überraschenderweise zusätzlich eine leicht ätherische Note und etwas Karamel zeigt. Der Schmalzler entwickelt sich sehr angenehm tabakecht, ohne herb oder stechend zu werden. Die Bitterschokolade bleibt dezent im Hintergrund und wird nicht süßlich. Die ausgewogen komponierten Aromen bleiben die ganze Zeit über voll, rund und komplex, werden schließlich etwas erdig und klingen langsam aus.

Stärke:

Der Tabak macht einen überaus gut verträglichen Eindruck, ist ausgesprochen mild in der Nase, dabei erscheint er leicht und vollaromatisch.

Fazit:

Ein echter Schmalzler mit grundehrlichem, geradlinigem und lang anhaltendem Aroma. Ein echter Klassiker.

Empfehlung:

Ein Schmalzler für jeden Tag, für Anfänger und Fortgeschrittene. Uneingeschränkt allen Schmalzlerfans und Zigarrenfreunden zu empfehlen.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.020 kg

32 Bewertungen für Bernard Schmalzlerfranzl Fresco

  1. Stefan (Verifizierter Besitzer)

    Ein grober, mittelfeuchter Schmalzler, bei dem ich Probleme habe, ihn überhaupt in die Nase zu bekommen – ein Snuff würde dabei wohl in der Lunge enden. Das Aroma ist sehr herb, lederartig und schwer. Nach einer Weile erschließen sich dann noch ein paar mehr Nuancen: Anklänge von Vanille und trockenem Sherry. Brennt etwas in der Nase. Kein Tabak, den ich den ganzen Tag verwenden möchte, der in der richtigen Stimmung aber durchaus seinen Reiz hat. Ich würde gern 3,5 Sterne vergeben…

  2. Patrick (Verifizierter Besitzer)

    Der FRESCO ist nichts für mich. Brennt stark. So stark, dass ich die angebliche Aromenveilfalt gar nicht mehr wahrnehmen kann. Tränen, brennende Nase, niessen – adios.

  3. Torsten (Verifizierter Besitzer)

    Dass der Fresco zuweilen stark brennt, kann man nicht abstreiten. Vom Aroma aber gibt er einen wirklichen, natürlichen Tabakgenuss her, der eine dezente, aber klar erkennbare Süße nach sich zieht. Sherry bemerke ich nicht. Klar wahrnehmbar ist auch die Wirkung des Nikotins, wenn auch nicht zu heftig. Insgesamt ist dieser Snuff nichts für nebenbei, sondern sollte in Ruhe genossen werden.

  4. Peter (Verifizierter Besitzer)

    Meiner Nase nach zu urteilen hat sich Bernard keinen Gefallen damit getan die Schmalzler in Flip-Boxen zu vertreiben.Umgefüllt in Dosen aus denen man sich per Zwei-Finger-Methode bedienen kann schmecke ich erst das gute Aroma richtig…und das gilt für alle “Ur”schmalzler von Bernard, genauso wie ich für alle diese Schmalzler mindestens 4 Sterne gebe.Jeder hat seine eigenen guten Eigenschaften-allerdings nicht wenn er aus der Flipbox kommt !

  5. Jörg (Verifizierter Besitzer)

    kann meinen vorrednern nicht beipflichten. der tabak brennt nur, wenn man sich übermässig grosse prisen genehmigt. der tabak ist wie in der beschreibung schon angeprisen hocharomatisch und wirklich nichts zum frühstück. aber wer diesen schmalzler zu schätzen weiss und evt. auch mal kleinere prisen nehmen kann, der wird hier ein wahres geschmacksfeuerwerk in der nase haben. daher ganz klar 5 sterne. ich würde auch noch mehr vergeben, wenn es gehen würde. ein schöner rassiger schmalzler, der ein ganz großes lob verdient hat.

  6. Mathias (Verifizierter Besitzer)

    ist ok..wird aber nicht mein Liebling..da gibt es bessere von Bernard!

  7. Peter (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe fast alle Schmalzler mittlerweile längere Zeit nach meinem Lieblingsschmalzler durchgetestet. Da sich da schon mal ein gewisses Geschmackswirrwarr ergibt ist das nicht ganz so einfach. Hängengeblieben bin ich jedoch immer wieder an diesem. Meine Erfahrungen decken sich exakt mit der Beschreibung, daher hierzu keine weitere Erläuterung…..kurz : der ist es !

  8. Boris (Verifizierter Besitzer)

    Guter Schmai, nicht so stark wie der Echt Fresko von Sternecker. Mahlgrad ist mittelgrob, Ölanteil ist für einen Schmalzler nach meinem Gefühl relativ niedrig, paßt aber insgesamt. Geschmacklich wartet er mit feinen, nuancenreichen Brasil-/Mangotes-Aromen und einer sanften Blumigkeit auf, die sich ausgewogen in der Nase verteilt und kaum belastet. Mittelstark, auch für Anfänger gut kontrollierbar. Könnte als Fresko für meinen Geschmack etwas mehr Kraft entwickeln. Empfehlenswert.

  9. Martin (Verifizierter Besitzer)

    Ein diesiger Anbklick an diesem Herbstmorgen. Ich verlasse das alte Holzhaus und verfolge den Waldpfad. Viel lieber als zu arbeiten. Nach einer Weile erreiche ich den Hof der Bauernfamilie. Ich rieche die Erde des Waldes, den Tau der Blätter, den Pferdestall und den Kaffe und die heiße Schokolade, die sich die Bauernfamilie gönnt vor dem langen Arbeitstag auf dem Hof.

    So oder ähnlich stelle ich mir das Szenario vor, in dem ich im Gehrock durch die Wälder des 19. Jahrhunderts streife. Dieser Schmalzler ist für Genießer und Naturburschen. Als Schnupftabak für Jedermann, Jedertags und Jederzeit nicht geeignet.

    Punkteverteilung

    Pluspunkte: Für den herben und animalischen Duft gibt es jeweils einen Punkt. Für den Genießereffekt zum zurücklehnen einen weiteren.

    Minuspunkte: Für die klumpige und auch bei seichtestem Erschnüffeln mitunter brennenden Schnupfeigenschaft jeweils einen Punkt Abzug.

    Fazit: Solider Genuss mit Abzügen. Zum Testen zwei Euro zu investieren wird dringend empfohlen.

  10. Christian (Verifizierter Besitzer)

    Der absolute Schmalzler. Pur, erdig, ehrlich. In der Nase entfaltet sich leichtes Rum und Trockenobst-Aroma. Hoher Nikotingehalt. (Mit Hilfe dieses Schmalzlers aufgehört zu rauchen). Geht zu jeder Tageszeit. Selbst meine Freundin mag das Aroma, das aus der Nase strömt, nachdem ich ihn geschnupft habe. Wir bei jeder Bestellung zweifach mitbestellt und ist immer am Mann.

  11. Markus (Verifizierter Besitzer)

    Im Vergleich zum Brasil Original doppelt fermentiert hat dieser – so scheint mir – mehr Power und ist dadurch für mich etwas schwieriger zu konsumieren. Im ersten Moment tränen meine Augen etwas und die Sekretion setzt stark ein. Mit Sicherheit eine qualitativ hochwertiger Tabak mit schönem Bild und richtigem Mahlgrad.

  12. Florian (Verifizierter Besitzer)

    Zunächst habe ich mich nicht viel für Schmalzler interessiert, doch dann habe ich mal diesen mitbestellt.
    Ich bin äußerst positiv überrascht. Ein dunkles, schokoladig-kaffeeartiges Aroma erfüllt einen mit der ersten Prise. Die Nikotin-Abgabe ist auch ordentlich. Ein sehr schöner, runder und schnörkelloser Schmalzler.
    Eine absolute Empfehlung!

  13. Marco (Verifizierter Besitzer)

    Der Brasil Fresco ist mein erster Bernard-Schmalzler und überzeugt wirklich. Da ich bisher nur aromatisierte Schnupftabake kannte, hat mich der Geruch zwar bei der ersten Riechprobe etwas erstaunt, weil er sehr erdig und leicht muffig erschien. Doch in der Nase ist er wirklich fabelhaft. Vollmundig und echt mit einer Bitterschokoladen- und Ledernote, so stelle ich mir einen guten Originalen vor.
    Zudem regt der Brasil Fresco unter leichtem bis moderatem Brennen die Sekretion der Nase an und macht sie wieder frei.
    Sehr empfehlenswert.

  14. Sigi (Verifizierter Besitzer)

    Nach dem Schmalzlerfranzl Doppelfermentiert mein 2. Liebster.
    Beim schnuppern etwas mehr aromatischer und tabacksüßer. In der Nase auch sehr aromatisch und zeigt Entwicklung. Regt bei mir manchmal die Sekretion etwas mehr an als der Franzl und ich empfinde ihn Nikotinstärker. Ich finde den Top. Sehr gut im Alltag.

  15. Detlef S. (Verifizierter Besitzer)

    Duftet sehr deutlich nach Schokolade und dunklem Tabak. In der Nase ein ähnliches Bild: angenehme Tabksüße, deutliche Noten von dunklem, mildem Tabak der darin sehr gut aufgeht. Lecker ..

  16. Jan Westphal (Verifizierter Besitzer)

    Erdig, tabakecht, würzig und ausgewogen. Einige Rezensenten beschreiben eine verstärkte Sekretion, das kann ich bestätigen. Ansonsten überwiegt das natürliche Aroma eines starken Brasiltabaks mit Noten von dunkler Schokolade, Espresso und Tropenholz wobei die Düfte ausgesprochen lange in der Nase verbleiben. Unerwünschte Ammoniaktöne fehlen erfreulicherweise. Ein rundum hervorragender Schmalzler!

  17. Niklas (Verifizierter Besitzer)

    Der Fresco ist echt lecker und gut herb/tabakecht in der nase …ich würde sagen es ist mein klarer favorit aber was mich stört ist der preis! normal bekommt man 100g packungen um 4-6 euro (pöschl,staubinger…usw) aber der fresco ist echt lecker … kann ich nur empfehlen

  18. seifenprinz (Verifizierter Besitzer)

    Schmalzler richt in der nase wie ein guter weinbrandt, aroma gefällt mir, erst beim vierten snuffen gewöhnt sich langsam meine nase am Schmalzler, zwei sterne weniger, weil ich niesreflexe davon bekomme, es kann daran liegen das ich noch nie Schmalzler genutzt habe, oder meine nase ist zu sensibel, keine ahnung woran das liegt, habe es genau nach beileg zettel gemacht, vielleicht ist das ja nicht jedermanssache ?!

  19. Tommiii (Verifizierter Besitzer)

    Hallo zusammen, neben der Kloster Mischung war das mein 2.ter schmalzler den ich probiert habe in meinen Leben und mit dem komm ich prima klar mit der klostermische aber nicht.

    In der Nase verspürt man ein schoko Tabak Kaffee Aroma vor allem an der frischen Luft oder im Auto mit offenen Fenster kommt der echt gut an.

    Also als Anfänger mit schmalzer bin ich doch recht angetan von diesem.

  20. Sandy (Verifizierter Besitzer)

    Bester Schmalzler

  21. Marcus R. (Verifizierter Besitzer)

    Anfänger sollten vielleicht etwas milder einsteigen (Pöschl Schmalzler?) denn dieser hier hat eine ordentliche (Nikotin) Stärke, die neuen Schnupfern Tränen in die Augen treibt. Man wird mit einem tollen, ausgewogenen Mix aus Tabak-, Kaffee-, und Dunkelschokoladen-Aromen belohnt. Zum Frühstückskaffee oder wenn es Abends gemütlich wird, ist er mir am liebsten. Der geht mir hoffentlich nie aus! Bisher mein Favorit.

  22. Michael (Verifizierter Besitzer)

    Bislang habe ich mich immer gesträubt, diesen Snuff mal zu probieren, weil ich die Bezeichnung „fresco“ mit Menthol in Verbindung gebracht habe, und das mag ich überhaupt nicht. Erst durch die Rezessionen hier bin ich aufmerksam geworden und habe eine Packung zur Probe mitbestellt. Als Schmalzlerfreund werde ich diese Sorte nun wohl ständig in meinem Sortiment haben.

  23. Ulrich (Verifizierter Besitzer)

    Der Bernard Fresco ist für mich einer der besten Bernard-Schmalzler. Sehr angenehm in der Nase, volles aber nicht aufdringliches Aroma – man könnte ihn elegant nennen.

  24. howdy (Verifizierter Besitzer)

    Einfach, authentisch, gut

  25. Alias Zwirn (Verifizierter Besitzer)

    .. frisch ist wohl die gängigste Übersetzung für “Fresco”.
    Dieser Schmalzler macht der Namenswahl wirklich aller Ehren. Und das ohne Menthol!
    Leckerer Nasenschmaus, ohne die Nase zu überreizen. Ein umfangreiches, frisch erscheinendes Tabakbouquet, Marke feinster Brasil, mit Anklängen dunkler Schokolade – wobei diese eher als Nuance anklingt.
    Aber mein bewusster Griff am “Postillion” vorbei und die “Klostermischung” nach Abwägung zurückstellend (manchen Tages), macht den “Fresco” zu einem echten Ganztagsbegleiter.
    Wenn ich, wie witzig, die Nase von Menthol und Frucht voll habe, kommt das “Ahh” mit dem “Fresco”.
    Genialer Schmalzler mit einem hohen Genussfaktor. >>>und noch ‘ne Prise

  26. Michl (Verifizierter Besitzer)

    Sehr aromatischer und kräftiger Schmalzer.
    Nicht ganz so urig wie der AEcht altbayrische aber ähnlich.
    Einer meiner Favoriten.

  27. Frank (Verifizierter Besitzer)

    Mein liebster von Bernard –

    schwarz – rau – stark – direkt

    So muss für mich ein Schnupf sein.

    Authentisch.

  28. Susanne (Verifizierter Besitzer)

    Und das bekommt man hier auch. Viel kräftiger Würztabak, ein starker Brasilgeschmack.
    Das es da nen Anfänger in der Nase kribbelt ist klar.
    Erfahrene Schnupfer haben aber einen kräftigen Tabak ohne viel Schnörkel. Klare Kaufempfehlung für alle die es kräftiger lieben.

  29. Jorge (Verifizierter Besitzer)

    weil er die Nase wirklich wieder frei macht und sehr zum schnäuzen anregt. Brennt zwar gut und das Aroma kommt wirklich erst richtig gut durch nachdem man sich geschnäuzt hat.
    Einziger Kritikpunkt. Warum werden alle Schmalzler bei Bernard immer mit Konversierungsstoffen versetzt? Geht das nicht ohne? Ansonsten sind die Schmalzler von Bernard um klassen besser als die von Pöschl.
    Die von Pöschl schmecken mir zu künstlich.

  30. Schmalzlerfranzi (Verifizierter Besitzer)

    Der vorherige Rezensent schreibt, dass die Bernard Schmalzler alle Konservierungsstoff enthalten. Auf den “Fresco” und “Gold” trifft das jedoch nicht zu, diese sind ohne. Wenn man einmal Konservierungsstoffe und Schnupftabak gegoogelt hat möchte man auch lieber darauf verzichten. Der Schmalzler Gold ist vom Aroma prima, hält (bei mir) allerdings kaum länger als eine halbe bis eine Minute. Der Fresco ist kräftiger und der Geschmack hält länger vor. Vielleicht ist der Gold ein guter Einstiegsschmalzler, allerdings klumpt er, was beim Fresco nicht so arg der Fall ist. Leicht rauchig und für einen Kaminabend oder Waldspaziergang ideal. Ich finde es sehr schade, dass Bernard nicht mehr die 20 und 100g Packungen anbietet. Hier hat Pöschl (mein Favorit: Der Pöschl Schmalzler A) absolut die Nase vorn. Bei Bernard zeigt sich, dass Verpackungen oft teurer sind als der Inhalt. Und schwarzer Kunststoff, aus dem die Dosen bestehen, ist nicht Recycling fähig! Umwelttechnisch also 0 Sterne! Ich gebe trotzdem zehn, weil Geschmack und Tradition auch ihren Wert haben… Trotzdem schade, dass es die alten Packungen nicht mehr gibt, zumal Schmalzler und die 10g Box nicht gut zueinander passen: aus der Tabakdose/Tabaterie schmeckt er um Längen besser!

  31. Schmalzlerfranzi (Verifizierter Besitzer)

    Meine vorherigen Rezension muss ich leider zum Teil korrigieren: Nach meiner Recherche auf der Internetseite der Bundesagentur für Ernährung und Landwirtschaft enthält auch dieser Schmalzler wie alle anderen Bernard Schmalzler den umstrittenen
    Konservierungsstoff ETHYL-4-HYDROXYBENZOAT. Schmalzler wie der Pöschl Schmalzler A (Brasil) oder der Perlesreuter kommen dagegen nur mit der Zutat Tabak und Öl aus. Das zeigt ja, dass es möglich ist, auf derartige Inhaltsstoffe zu verzichten.

  32. Schalkermanni (Verifizierter Besitzer)

    Er hat zwar Aroma, aber da ziehe ich den Aecht Bayrischen Schmalzler vor.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.