/ / / Neffa Ifrikia
Angebot!

Neffa Ifrikia

(47 Kundenrezensionen)

2,09 

Inhalt: 8 Gramm
Neffa Snuff aus Belgien ist eine Nikotin Bombe und begeistert mit purem Tabak Geschmack.

Vorrätig

Bulk deal
Menge Rabatt Mengenpreis
10 - 29 5% 1,99 
30 + 10% 1,88 

GRATIS Versand bei Bestellungen über 50€!

  • Erledigt Zufriedenheit garantiert
  • Erledigt Problemlose Rückerstattungen
  • Erledigt Sichere Zahlungen
GARANTIERT SICHERE ZAHLUNG
Artikelnummer: SBE2601001 Kategorie:

Beschreibung

Heller Virginiatabak, sehr trocken und fein und nur mit angelegtem Kinn und leichtem Einsaugen schnupfbar.

Die Plastikdose hat zum Glück kein Loch zum dosieren, hier würde der naturreine Tabak (laut Hersteller ohne künstliche Zusatz- und Aromastoffe) wahrscheinlich wie aus einer Sanduhr herausrieseln.
Der Snuff hat es wirklich in sich, es ist eine kleine Nikotinbombe!

Der Geschmack ist lecker leicht und süßlich – Virginiatabak eben.

Ein ehrlicher Snuff mit starker Wirkung, der nicht zu Unrecht eine große Fanbasis hat.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.014 kg

47 Bewertungen für Neffa Ifrikia

  1. Gregor (Verifizierter Besitzer)

    Ja, dieser Snuff ist staubtrocken und Puderfein. Eigentlich überhaupt nicht die Art von Snuff, die ich mag. ABER, dieser Snuff hat einen so natürlichen, reinen und süssen Geschmack zu eigen, wie ich ihn noch nie gschnuppert habe. Ja, der Snuff kann nur gaaanz vorsichtig eingesogen werden. Und doch hat dies seinen Reiz, wenn ein Teil des Puders tiefer geht als andere Snuffs. Erstaundlich ist, dass irgendwie praktisch nie etwas so tief gelangt, dass es eklig in den Rachen kommt.
    Klare fünf Sterne für einen Snuff, welcher meinen Prinzipen eigentlich widersprechen sollte;)

  2. Jack Lassok (Verifizierter Besitzer)

    Staubtrockener Dreck der zum Großteil im Hals landet anstatt in der Nase. Mildes kaum spürbares Aroma. Nicht zu empfehlen!

  3. Neo (Verifizierter Besitzer)

    Schnupfe den Neffa Ifrikia jetzt seit einer Woche und ich stelle fest, dass sich meine Meinung darüber zunehmend bessert.

    Anfangs war ich wenig begeistert. Die Dose lässt sich unmöglich öffnen, oder schließen, ohne den feinen Tabak dabei in der Gegend zu verteilen. Sie macht einen guten Eindruck, ich hätte keine Angst, dass sie mir in der Hosentasche aufginge. Aber das Öffnen und Schließen verlangt viel Aufmerksamkeit oder Übung.

    Der Geruch war doch recht intensiv. Heu, Feld, etwas Stall – nicht unangenehm, wenn man auf ehrliche Tabakdüfte steht.

    Schnupfen will gelernt sein. Noch immer landet der Neffa oft nicht nur dort, wo er hin soll; und das bei sehr kleinen Prisen. Wenn das passiert, ist das unangenehm. Husten ist fast garantiert. Trotz dieser anfänglichen Schwierigkeiten macht der Neffa Ifrikia Spaß. Selbst als Raucher empfinde ich bei der Annahme einen angenehmen Kick. Der Geschmack ist, wenn auch nicht sehr lang anhaltend, ach, seien wir ehrlich – den Neffa will man manchmal fast dauer schnupfen, doch sehr lecker, kommt dem Geruch sehr nahe. Geschmacklich vergleichbar finde ich bisher den Fubar Toasted.

    Ich habe mittlerweile weniger Schwierigkeiten mit Neffa Ifrikia im Rachen. Der Nikotinflash ist sehr angenehm. Der Geschmack lecker, ehrlich, vielleicht leicht süßlich. Der Preis mehr als fair, zumal die Dose wirklich eng gepackt ist. Ein sehr empfehlenswerter Snuff für jeden Tag. Kein Naturereignis, sondern einfach richtig gut.

    Noch was zu Felix: Was du in deinem Makla gefunden hast, dürften sehr wahrscheinlich Salzkristalle gewesen sein. Die unterstützen die Nikotinaufnahme, sind sonst aber ungefährlich. Glassplitter tun das, entgegen weit verbreiteter Annahmen, nicht!

  4. Helge (Verifizierter Besitzer)

    Nun möchte ich auch endlich mal mein Urteil zu diesem Tabak abgeben, da er noch nicht so viele Bewertungen hat, wie er verdient hätte.

    Vorest eine knappe Zusammenfassung:

    – Feinster , pudriger und trockener Tabak
    – Sehr, sehr nikotinstark. (Nichtraucher bitte nicht überdosieren!)
    – Feines, eher unaufdrigliches Aroma
    – Meine Eindrücke: Heu in der Sonne, leicht säuerlich, Ländliche Düfte
    – Ohne nachprisen von recht kurzer Dauer

    Wer noch mehr lesen will:
    Anfangs war ich schon begeistert von dem Duft aus der Dose, jedoch hatte ich keinen blassen Schimmer, wie ich den “unfallfrei” in die Nase bekommen sollte. Auch die recht kurze Dauer des Aromas fand ich seltsam.
    Ich gab aber nicht auf und versuchte es immer mal wieder, wenn ich Lust darauf hatte. Nach und nach gefiel mir der Tabak immer besser und auch das Aufschnupfen klappte so langsam.
    Mittlerweile ist das einer meiner Lieblingstabake, da er einfach nur Spaß macht und den Schnupfer alle “Schnupffähigkeiten” abverlangt. Wenn man den schnupfen kann, schafft man sie alle. 😉
    Wenn das Aroma langsam verfliegt, priese ich einfach nach.

    Kleine Tipps zum aufschnupfen:

    Kleines Häufchen – gerade so viel wie man mit Daumen und Zeigefinger in der Spitze erwischen kann – greifen.
    Kinn runter, Nase leicht rümpfen und Finger unter das Nasenloch führen. Jetzt gleichzeitig die Fingerspitzen leicht öffnen und ohne die Lunge zu benutzen mit minimalem Unterdruck das Häufchen einsaugen.
    Kann man leider schwer beschreiben, aber so klappt es immer bei mir ohne “Staubhals”

    Fazit:
    Vieeel Zeit dafür nehmen und nicht gleich in die Ecke schmeißen. Man wird belohnt mit einem großartigem Tabak!

  5. ANDREAS (Verifizierter Besitzer)

    An sich ein wunderbares Aroma….allerdings nach kurzer Zeit weg. Ich greife da eher zum Schmalzler.

  6. Matthias Reich (Verifizierter Besitzer)

    ich bestelle ihn schon lange regelmäßig neben meiner Favoriten mit und ich war begeistert. Manchmal ist er mir etwas zu trocken – gebe dann ein etwa 20-25mm langes Stück dünner Apfelschale für 12 Stunden in die Dose – aber er erfüllt genau das was ich von einem Snuff erwarte. Er ist heftig stark, nicht aromatisiert und man kann ca. eine drittel Dose konsumieren ehe man einmal niesen muss! Für Anfänger sehr, sehr zu empfehlen!!! Fazit: Er ist nach 7 Jahren mein absoluter Faforit geworden. Meine letzte Bestellung bestand u.a. 10 Dosen NEFFA IFRIKIA. Hut ab, hätte ich den “Flandern” nicht zugetraut. Sehr zu empfehlen

  7. Snuff99 (Verifizierter Besitzer)

    Nach ausgiebiger Runde bevorzugt durch England zum Neffa gekommen. Seit Jahren mein Lieblingsstoff.
    Entgegen der Beschreibung weder sehr trocken (wenn frisch) noch schwer zu schnupfen.

  8. Yücel (Verifizierter Besitzer)

  9. Roger (Verifizierter Besitzer)

    Ein höchst interessanter Tabak. Authentischer Tabakgeschmack ohne irgendwelche Flavours .Schmeckt sehr urig nach Kuhstall, sehr ländlich, erinnert mich an meine Kindheit auf dem Bauernhof.
    Muss man mögen. Ansonsten typischer trockener , feiner Snuff. Nichts für Anfänger, sowohl vom Geschmack als auch vom schnupfen her. Könnte ihn den ganzen Tag genießen. Lädt zu mehr ein.

  10. tobias (Verifizierter Besitzer)

    wenn man sich erstmal an die sehr feine konsistenz gewöhnt hat,einer der besten snuffs für puristen,mit sehr deutlicher nikotinwirkung. echt klasse!

  11. Klaus (Verifizierter Besitzer)

    Der Tabak ist staubtrocken und relativ fein. Allerdings nicht ultrafein wie z.B. der White Elephant.
    Farblich ist der Tabak braun-grau.
    Er lässt sich am Besten mit der englischen Zweifingermethode aufschnupfen. Man sollte kleine Prisen nehmen, da der Tabak sonst im Hals landet, dafür lieber öfter Nachprisen.
    Nach einem kurzen anfänglichen Brennen in der Nase, was ich als eher angenehm empfinde, mach sich eine natürliche Tabaksüße breit, die zudem auch etwas Würzig- und Erdiges mitbringt.
    Die Nikotinsärke kann ich nicht Beurteilen, da ich auch Snus konsumiere und Pfeife rauche und somit eine hohe Nikotintoleranz habe.
    Wer gerne naturbelassene Tabake hat, der kann hier bedenkenlos zuschlagen.

  12. Bene (Verifizierter Besitzer)

    Meiner Meinung nach ist dieser Tabak nicht sehr trocken, sondern eher gut und relativ einfach zu schnupfen.
    Der Geschmack erinnert sehr stark an die wohl bekannten Kautabake und ist zudem nicht von langer Dauer!
    Von der hohen Nikotindosis merke ich leider nichts und kann leider nichts dazu sagen, als ehemaliger Snuser und Zigarettenkonsument habe ich wohl immer noch eine hohe Nikotintoleranz..
    Inzwischen schnupfe ich nur noch wegen den tollen Aromen die viele Anbieter in diesem Shop bieten und sehe für mich, bei diesem Tabak, wenig Sinn einer wiederholten Bestellung.

  13. Andreas (Verifizierter Besitzer)

    Schönes trockenes Snuff Pulver, da ist vorsicht geboten weil er sonst im Hals landet. Ansonsten ist er einfach genial leichte Heuaromen und eine leichte süsse ist auch zu vernehmen.
    Schöne Dose aus Kunststoff mal was anderes einfach toll. Vom Nikotin merke ich auch nicht so viel. Aber der snuff ist auch so ein Gedicht.
    Klare Kaufempfehlung.

  14. Kai Heinemann (Verifizierter Besitzer)

    Ich mag den Neffa Ifrikia weil er normalen Tabak Geruch in der Nase Verbreitet. Schade ist das er nicht so trocken ist wie vorher, daher lässt es sich schwerer Aufsnupfen. Eine Nikotinbombe ist es meiner Meinung nach nicht aber ich bin schon etwas an Nikotin gewöhnt, da ich eine 23 Jährige Rauchererfahrung hinter mir habe und ich durch das Snupfen aufgehört hatte an einem Klimmstängel zu ziehen. Aber der Neffa Ifrikia bekommt trotzdem noch starke 8 Nasernsterne von mir.

  15. Patrick (Verifizierter Besitzer)

    Er Verbreitet ein leckeres Aroma, ich würde fein würzig bis würzig einschätzen, eine absolute Kaufempfehlung.

  16. Paul (Verifizierter Besitzer)

    Also ich habe den Tabak heute das erste mal probiert und muss leider sagen, das ich mich damit nicht anfreunden kann. Ist überhaupt nicht mein Fall, werde in Zukunft darauf achten keine Tabak mehr ohne Zustzstoffe zu bestellen, ist wie gesagt nix für mich.

  17. Sebastian (Verifizierter Besitzer)

    leider ist der inhalt meiner dose sehr trocken was ihn kombiniert mit dem wirklich extrem feinen mahlgrad für mich unschnupfbar macht.
    dagegen sind trockene feinkörnige snuffs englischer art noch grobgemahlen und feucht im vergleich.
    den geruch finde ich eher süsslich mit einem äusserst dezenten hauch “stall,heu,landluft”.
    erinnert entfernt an kakao aber das mag vielleicht auch von der wirklich sehr kakaoähnlichen farbe her rühren.
    hab ihn mir dann einfach in die nase geschmiert sozusagen und ausser nikotin ist vom geschmack her nichts zu merken. ich habe gehört das dieser tabak hoch alkalische mineralien/zusatzstoffe enhält welche die nikotinaufnahme fördern und dadurch dieser doch ifrikia eigene nikotinkick herbeigerufen wird aber man weiss nicht wirklich was sich wirklich hinter den “18% texture agents” verbirgt.
    reiner effekt tabak weniger zum geniessen und für mich unschnupfbar feinstaubig daher nur 5/10 von mir

  18. primo (Verifizierter Besitzer)

    Staubtrocken und leider hält der eigentlich gute Geschmack nur kurz an. Für den schnellen Nikotinkick taugt er aber durchaus. Einfach selbst probieren oder auf die englischen Pülverchen von Mc Crystal ausweichen.
    Die Dose mache ich auf alle Fälle leer.

  19. Werner (Verifizierter Besitzer)

  20. Sascha Braun (Verifizierter Besitzer)

    Sehr feiner und trockener Tabak. Das Aroma ist sehr gut. Ich bin ein absoluter Fan.

  21. Sven (Verifizierter Besitzer)

    Tolles Zeug mit starker Wirkung!Der Geschmack ist so als würde man bei einem Bauernhof vorbeilaufen und die Luft einatmen:D
    Dennoch bin ich von ihm überzeugt..Zur Not kann man ihn auch mit einem fruchtig oder würzigen mischen!!
    Nur zu empfehlen:-)

  22. AndiElbe (Verifizierter Besitzer)

    Eine Prise die mir erst so gar nicht gefallen wollte, unattraktiv in der Plastikdose, mit einem Aroma von Kuhstall,Harzer Roller und Leder. Aber mittlerweile ein täglicher Begleiter. An ihm muss man sich etwas heranarbeiten. Ein wunderbares Prickeln, dann ein echter Tabak Geschmack und das sehr schonend ohne ein gereiztes Näschen – Klasse

  23. Martin (Verifizierter Besitzer)

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Kennt man viele andere, ist das hier annähernd gar nix.
    Eindrucksarm bis hintengegen. Bissl Kuhstall, bissl Pfeffer, bissl irgendwas. Aber eben nur ein bissl.
    Mehr nicht.
    Aber der Name, der ist toll!

  24. Marcus R. (Verifizierter Besitzer)

    Wie in der Beschreibung: Sehr hell, fein und sehr trocken. Staubtrocken! Dagegen ist so manch englischer Snuff ein Feuchtbitop. Man sollte ihn wirklich extrem vorsichtig aufschnupfen, da er sonst sofort im Rachen landet. Die traditionell bayerische Variante könnt ihr vergessen.
    Geruch aus der Dose und in der Nase sind nicht gerade spektakulär. Der Vergleich anderer Kunden mit “Bauernhof” ist tatsächlich nicht mal abwegig. Ein Genießersnuff sieht anders aus. Aber er verfehlt seine Nikotinwirkung nicht.

  25. Oli (Verifizierter Besitzer)

    Für mich ist der Neffa das Beste auf dem Markt. Ich hatte anfangs meine Schwierigkeiten mit dem hier schon oft beschriebenen “Kuhstallaroma”. Zwischenzeitlich kommt mir fast nichts anderes mehr in die Nase. Schön wäre es noch, wenn der Ifrikia in verschiedenen Reifegraden angeboten werden könnte. Ich hatte auch schon Lieferungen mit feuchtem, etwas klebrigem Tabak. Hier war das ursprüngliche Aroma noch intensiver. Wie dem auch sei, für mich nicht mehr wegzudenken. “Mann” muss ihn aber mögen.

  26. Michael (Verifizierter Besitzer)

    Ein seltenes Erlebnis: Mein erster Eindruck hat mich getäuscht. “Pfui Deibel, der stinkt ja wie ne Kuh unterm Schwanz”, war mein erster Gedanke. Neugierig wie ich bin, habe ich ihn dennoch aufgeschnupft, und hier kam gleich die zweite schlechte Erfahrung: Habe, weil der Tabak staubtrocken und extrem fein ist, viel zu viel viel zu weit nach hinten gezogen, die Augen traten aus den Höhlen und das Gehirn explodierte. Aber komisch, eine halbe Stunde später, hatte ich die Dose schon wieder in der Hand. Das Ergebnis war auf Grund der vorherigen Erfahrungen bereits weitaus besser. Inzwischen liebe ich meine “Kuh” aus der Dose, nutze sie allerdings nur zu Hause. Unterwegs reicht schon der kleinste Windhauch, um das Döschen zu leeren. Vor allem, wenn ich ordentlich Nikotin brauche (habe vor kurzem rst mit rauchen aufgehört), hilft der Neffa Ifrikia besonders gut. Für den Normalgebrauch bevorzuge ich alle Sorten von Schmalzer der Fa. Bernard, so lange kein menthol drin ist.

  27. Alias Zwirn (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe mir innerhalb kurzer Zeit mal eine Tabakbar mit 35 Snuffs aus allen Kategorien und verschiedener Produzenten zusammengestellt. Und wenn dann das sehnSÜCHTIG erwartete Päckchen angekommen ist, stellt sich die Frage: “Welchen zuerst?” — Vor lauter NeuGIER könnte ich glattweg vom Teelöffel schnupfen — Aber Vernunft!

    Der Ifrika fiel mit seiner Dose und den doch sehr extravaganten Beschreibungen vorzüglich aus dem Rahmen. Also der zuerst. Ich sag es mal so: kommt sehr ländlich daher, mit einer umfangreichen, lang anhaltenden Aromenabfolge. Zwischendurch auch so etwas wie nasser Hund. Aber der geht auch wieder — interessant:-)
    Zunächst dachte ich: mein erster Fehlkauf. Aber nee, mir geht es wie allen anderen. Den muss man öfter mal nehmen.
    Empfohlenermaßen englisch schnupfen, klein nachpriesen und wirken lassen.
    Der gehört definitiv in eine Tabakbar, sonst wäre diese nicht komplett. Weil der auch gegen allerlei “Tabakechte” eine echte Soloeinlage hinlegt.
    Nur: so richtig 100% isser für meine Nase nicht – aromatechnisch. Trotzdem, feiner Stoff.
    Bei einer Schnupfparty sicher eine Überraschung – nur nüscht für den Einstieg. Bevor man den probiert, sollte man schon die eine oder andere gängigere Nase probiert haben – sonst wird der Neuschnupfer sicher kein Dauerschnupfer. Und Hobbys machen halt erst so richtig Spaß, wenn man andere davon begeistern kann.

  28. Alex (Verifizierter Besitzer)

    Er ist einfach so normal. Er haut einen geschmacklich nicht um, aber er ist eben auch nicht außergewöhnlich.
    Im Geschmack einem Sp oder auch Toast ähnlich. Heller Tabak mit viel Nikotin. Empfehlenswert, weil er so
    natürlich daherkommt. 9 von 10 Punkten und absolut alltagstauglich. Daumen hoch.

  29. BeLa (Verifizierter Besitzer)

    Als Einsteiger in die Schnupftabake ohne Menthol ist er perfekt geeignet.

  30. Ralf U. (Verifizierter Besitzer)

    Heute endlich angekommen.
    Nach dem öffnen der Dose, erinnerten mich die Aromen mehr an Heu als an Kuhstall.
    So staubtrocken war der Tabak nicht, wie oft hier beschrieben. Beim schnupfen hatte ich keinerlei Probleme. Nach dem aufschnupfen, zuerst Mal ein Aroma, welches hier schon Mal mit riecht wie bei der Kuh unterm Schwanz beschrieben wurde, dass trifft es Recht genau, dieses verflüchtigt sich aber sehr schnell und es wechselt zu einer sehr angenehmen Heunote.
    Leider viel zu kurz, also nochmal nachlegen. Also ich finde eine sehr gelungene Vorstellung. Der Nikotingehalt macht sich auch deutlich bemerkbar.
    Wunderbar, wird von nun an immer vorrätig sein.
    Ist vllt. nicht für jeden was, ich glaube man muss ihn mögen.
    In jedem Fall etwas für Puristen, ein ehrlicher Tabak.
    Ralf U.

  31. Marcel (Verifizierter Besitzer)

    Stark das ist gut, aber riecht für mich leicht nach Pferdestall. Würde ihn nicht noch Mal kaufen

  32. Der Niederrheiner (Verifizierter Besitzer)

    Riecht in der Dose wie Bauernhof.
    In der Nase zuerst ein wenig gewöhnungsbedürftig, dass geht aber schnell vorüber und dann durchströmt die Nase ein Aroma das mich ein wenig an Heu erinnert und sehr angenehm ist.
    Leider zu kurz.
    Lässt sich gut aufschnupfen wenn man die nötige Vorsicht walten lässt und dann schön klein nachpriesen.
    Wurde nach der ersten Bestellung sofort zu einem meiner Lieblinge.

  33. Ralf (Verifizierter Besitzer)

    Ich liebe ihn.
    Das vielfältige Aroma und den Nikotingehalt.
    Ich finde das schnupfen auch keinen Falls schwierig.
    Wenn man mal etwas ohne Aromatisierung testen möchte, ist man hier genau richtig.
    Der darf nie ausgehen.
    Ist auch nicht so schwer wie die dunkeln Barsiltabacke

  34. Ralf U. (Verifizierter Besitzer)

    Man kann den Neffa garnicht oft genug mit 10 Pkt. bewerten, einziges Manko das man auf Grund der Kürze so oft nachprisen muss, allerdings wird man dafür mit sehr tollen Aromen verwöhnt.
    Ich liebe es.
    *****

  35. Andy (Verifizierter Besitzer)

    Auf Grund der überwiegend sehr positiven Bewertungen habe ich den Neffa Mal mitbestellen.
    Aus der Dose noch ein Duft mit Heunote interessant.
    Also aufschnupfen, Heiland dass ist ja wie Sch…. schnupfen.
    Auch bei weiteren Versuchen bleibt das Ergebnis dasselbe.
    Da kann ich auch meinem Hund am Hinteren schnüffeln.
    Grauselig der taucht nur für die Mülltonne.
    Für mich sind die vielen positiven Bewertungen nicht nachvollziehbar.
    Also ich habe es wirklich probiert an sieben Verschiedenen Tagen.
    Aber wenigstens ist die Dose super.

  36. Kai-Uwe (Verifizierter Besitzer)

    Ich schnupfe schon sehr sehr lange.
    Auf den Neffa bin ich aber erst Anfang des Jahres gestoßen.
    Gerade wieder 3Dosen geordert.
    Ein tolles Aromaspiel, leider muss man öfter nachprisen um lange was davon zu haben.
    Herrliche Heunoten und etwas undefinierbares, prima Nikotingehalt.
    Einer meiner Alldays.
    Freunde dieses Schnupfs kann ich den neuen Africa empfehlen.
    Volle Punktzahl.

  37. Rincewind (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe den Schnupftabak für meinen Vater gekauft. Er liebt mentholfreie Snuffs. Ich dagegen mag eher Mentholzeugs. Versteht mich nicht falsch, ich mag auch ohne Menthol. Nur nicht für jeden Tag. Dieser Schnupftabak hat allerdings praktisch kein Aroma. Ich habe mehrmals nachgeprist, konnte aber nicht viel wahrnehmen. Drei Sterne bekommt er von mir allerdings trotzdem. Er ist puderfein gemahlen und schafft es dennoch nicht sofort im Rachen zu landen. Das ist auch eine Leistung.

  38. Claudia (Verifizierter Besitzer)

    Der Schnupf ist sehr fein, aber wenn man damit klar kommt ein absolutes Erlebnis

  39. Willy (Verifizierter Besitzer)

    Naturbelassener Tabak und Nikotinstark. Was will man mehr

  40. M.H. (Verifizierter Besitzer)

    Der „Neffa Ifrika“ wird in einer ansprechenden 8 g Dose geliefert, die optisch gefällt allerdings meinem persönlichen Empfinden nach nicht aus Plastik sein müsste. Die Konsistenz und Haptik des Tabaks verändert sich, wenn man diesen unmittelbar „aus der Dose“ zu sich nimmt und nicht sofort in eine Glasphiole o.ä. umfüllt. Ist er zu Beginn noch haftend und unerwartet feucht, wird er auf dem Grund der Dose sehr trocken, was sich auf das Genusserlebnis (nicht unbedingt negativ) auswirkt, allerdings zu „Missverständnissen“ beim Aufschnupfen führen kann.

    Der erste Geruch, der sich beim Öffnen der Dose entfaltet, ist nicht aufdringlich, ja sogar unscheinbar. Es sind leichte Röstaromen gepaart mit einem dezenten Geruch nach Dung wahrnehmbar.

    Aufgrund der Eingangs beschrieben Konsistenz zum Anbruch der Dose, wird empfohlen den Tabak beim Aufschnupfen leicht zwischen Daumen und Zeigefinger zu reiben. Dies gewährleistet zum einen, dass sich das Mahlgut in der Nase besser verteilt, zum andern werden die Aromen zusätzlich aktiviert.

    Im der Nase entfaltet der Tabak die bei der Geruchsprobe festgestellten Aromen. Zudem ist der Geruch von getrocknetem Heu zu vernehmen, unmittelbar nachdem es von einem flüchtigen Sommerschauer erfasst wurde. Der Tabak ist in der Nase nicht unbedingt als „komplexes“ Geruchserlebnis zu qualifizieren. Das muss er jedoch auch garnicht, da sich das Verhältnis der zuvor bestimmten Aromen als äußerst ausgeglichen und harmonisch darstellt.

    Im Ergebnis handelt es sich um einen Tabak, dessen große Stärke in dem ausgesprochen delikaten Zusammenspiel der einzelnen Aromen liegt und der durch eine meinem Empfinden nach gute Verträglichkeit in der Nase besticht (zu Beginn kommt es zu einem angenehmen Kribbeln dann zu einem marginalen aber vernehmbaren Druck in der Nase).

    Zuletzt wird unbedingt empfohlen den Tabak an der frischen Luft zu genießen. Die Frischluft wirkt gerade bei diesem Tabak als „Aromaverstärker“ und entlockt dem „Neffa Ifrika“ ein intensiven und nun auch komplexen Duft nach einem durch Regen abgekühlten Sommertag.

  41. Benjamin (Verifizierter Besitzer)

    Der Geruch ist sehr gewöhnungsbedürftig. Riecht irgendwie nach Dung. Leider wird es in der Nase nicht besser, sondern wird noch tierischer. Leider überhaupt nicht meins. Ich blieb mit dem Gedanken zurück “Was ist das denn für ein Straßendreck?”
    Die Konsistenz ist staubtrocken und sehr fein.

  42. Tom (Verifizierter Besitzer)

    Die Bewertungen zeigen es deutlich, dieser Tabak kennt keinen Mittelweg. Hot or Not.
    Ich gehöre zu zweiterer Kategorie und habe entweder nicht den erforderlichen Aromen-Feinsinn, oder es ist schlicht nicht mein Geschmack.
    In meinen Augen schmeckt dieser Snuff nach, man kann es nicht anders sagen…..Schweinemist.
    Auch Feuchtigkeit und Mahlgrad dieses Pulvers sagen meinen Schnupfgewohnheiten wenig zu.
    Ich habe meine angebrochene Dose mit Freuden meinem Bruder geschenkt, der liebt dieses Zeug und kann nicht nachvollziehen, dass er mir nicht taugt. Polarisierend eben.

  43. Maik (Verifizierter Besitzer)

    Der Duft nach nassem Hund in der Nase ? Muss man mögen, geht bei mir nur ab und an. Hab den Tabak gleich in eine Schraubdose mit Dichtung umgefüllt, somit ist er lange frisch und wie ich finde wirklich nicht zu trocken. Würde ja auch nicht zum Duft passen ? Also bleibt mir dieses herrlich animalische Aroma noch sehr lange erhalten und somit auch dieses nervöse Kribbeln in den Fingern und die verhaltene Vorfreude beim öffnen der Dose ?

  44. Klaus V. (Verifizierter Besitzer)

    Ich hatte diesen Snuff vor ein paar Jahren mal probiert. Da war er noch wirklich staubtrocken und man durfte ihn nur sehr vorsichtig aufschupfen. Darum bin ich jetzt angenehm überrascht, dass jetzt der Snuff leicht an den Fingern klebt wie ein guter Engländer. Der Mahlgrad ist immer noch sehr fein und der Tabak ist auch immer noch nikotinstark. Beim Aufschupfen mit Daumen und Zeigefinger landet er nicht mehr automatisch im Rachen. Da jede Aromatisierung fehlt, riecht und schmeckt der Snuff eben nach Fermentierung, was eben für viele an Dung oder nassen Hund erinnert. Wenn ich mal einen Nitotinschub brauche, nehme ich halt den Neffa.

  45. Michael B. (Verifizierter Besitzer)

    Dank Neffa Ifrikia hab ich’s geschafft: Bin weg von der Zigarette. Habe insgesamt drei Sorten ständig in Gebrauch, darunter Neffa Ifrikia, McChrystal’s Sommers Blend (auch eine leckere Nikotingranate) und seit neuestem den neuen Africa von Wilson. 20 Roth-Händle pro Tag war mal…

  46. Thomas (Verifizierter Besitzer)

    Nach dem aufschnupfen kurzes angenehmes Heuaroma.. das sehr schnell verfliegt. Was bleibt ist das Nikotin, und das hat‘s in sich..einen ähnlichen Buzz hatte ich nicht mehr seit ich mit Snus aufgehört habe. Finde den in seiner Schlichtheit und Wirkung richtig gut.

  47. Jorge (Verifizierter Besitzer)

    Die Maghrebiner nennen den wohl Kamelscheiße. Und so schmeckt er auch. Ich finde ihn trotzdem toll und muss ihn wahrscheinlich wieder bestellen. Allerdings gibt es ein paar Punkte Abzug weil teilweise Sand im Snuff enthalten ist. Wenn das nicht wäre würde er 10 Punkte von mir bekommen. Hatte beim Hersteller nachgefragt weil mich das mit dem Sand irritiert hat. Laut Hersteller benutzen die die unteren Blätter für das Produkt deswegen kann dort Sand enhalten sein. Probiert es doch mal selber, nimmt ein bischen was in den Mund und beißt drauf rum… es knirscht. Hatte ich so noch bei keinem anderen Produkt.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.