/ / / Pöschl Gawith Original Snuff

Pöschl Gawith Original Snuff

(56 Kundenrezensionen)

2,69 5,99 

Pöschl’s Gawith Apricot Snuff hat sich einen Namen gemacht als vielleicht beliebtester Schnupftabak.

Auswahl zurücksetzen
Bulk deal
Menge Rabatt Mengenpreis
10 - 29 5% -
30 + 10% -

GRATIS Versand bei Bestellungen über 50€!

  • Erledigt Zufriedenheit garantiert
  • Erledigt Problemlose Rückerstattungen
  • Erledigt Sichere Zahlungen
GARANTIERT SICHERE ZAHLUNG
Artikelnummer: SDE0100002-05 Kategorie:

Beschreibung

Der Gawith Original Snuff (ursprünglich Gawith Apricot Snuff) wird von Pöschl in Lizenz von Gawith Hoggarth (nicht von Samuel Gawith, wie man manchmal lesen kann) hergestellt. Diesen mentholhaltigen Snuff gibt es in der schwarzen und recht edel wirkenden Flipbox zu 10 Gramm und im praktischen Nachfüllbeutel zu 25 Gramm. Der Tabak ist dunkelbraun, etwas rötlich und wirkt sehr einheitlich. Der Mahlgrad ist ebenfalls einheitlich und für einen Snuff nicht allzu fein. Dabei ist er optimal konditioniert, also relativ trocken.

Geruch in Dose:
Feine Tabakwürze mit deutlich wahrnehmbarem Mentholcharakter. Dezent scheint Aprikose auf, etwas blumig, was dem Ganzen einen frischen und leichten Geruch verleiht. Insgesamt sehr einladend.

Geruch in Nase:
Sobald der Tabak in der Nase angekommen ist, entfaltet er seine mentholfrische, wobei sich sowohl die Tabaksüße wie auch die Fruchtaromen der Aprikose angenehm verbreiten. Die Aromen entwickeln sich sehr fein und komplex in dem Maße, wie die Mentholschärfe abnimmt. Der Tabak gewinnt an Süße ohne aufdringlich zu werden. Das Aprikosenaroma wird immer deutlicher, bis der Tabak schließlich fein, leicht und frisch ausklingt.

Stärke:
Durch das Menthol und den Mahlgrad bedingt empfehlen sich kleine Portionen. Der Tabak selbst ist gut verträglich, eher mittelkräftig und aromatisch.

Fazit:
Ein fruchtig-frischer, dabei unaufdringlicher, gut verträglicher und doch charakterstarker Snuff für jede Gelegenheit.

Empfehlung:
Ein Klassiker für den Alltag. Uneingeschränkt auch Anfängern zu empfehlen. Sollte unbedingt zusammen mit den Apricot Snuffs von Wilsons of Sharrow, Toque, Samuel Gawith, McChrystal’s und Paul Gotard probiert werden.

Zusätzliche Informationen

Grammatur/Größe

,

56 Bewertungen für Pöschl Gawith Original Snuff

  1. Matthias (Verifizierter Besitzer)

    Eigentlich bin ich kein großer Aprikosen-Fan (außer vielleicht im Kuchen). Ich habe mal den Sunblast von McChrystals probiert, der mich überhaupt nicht überzeugt hat. Aber hier ist das ganz anders, der Pöschl Gawith Original ist total lecker. Sofort nach dem Aufschnupfen sorgt das Menthol für ein herrliches Frische-Gefühl in der Nase und wird sogleich umspielt von dezenter Aprikose. Beides harmoniert prächtig miteinander, ist sehr ausgewogen und länger anhaltend. Die leichten Tabakaromen runden das Ganze ab und ergeben eine perfekte Mischung. Das Aprikosen-Aroma empfinde ich übrigens keineswegs als künstlich. Ein ganz feiner, frischer und leicht fruchtiger Snuff für jede Gelegenheit, der bei mir nun ziemlich weit oben auf der Liste steht.

  2. Jorge (Verifizierter Besitzer)

    Habe schon ca. 50 verschiedene Schnupftabake probiert und von allen ist Dieser der Schlimmste. Verstehe nicht wieso Dieser so gute Bewertungen bekommt. Schmeckt sehr künstlich und erinnert mich irgendwie an Puff. Da bekomme ich immer sofort ein schlechtes Gewissen wenn ich den schnupfe….
    Irgendwie wie ein billiger Klostein oder Raumluftspray. Wie im Puff halt. Weiß echt nicht ob ich die Packung aufbrauchen kann.

  3. Willy (Verifizierter Besitzer)

    Top Snuff. Feines Aroma, nicht zu aufdringlich. Finde die Pöschl’s echt gut. Bei der Gletscher geht bei mir nach ner Zeit die Nase zu, mal sehen wie’s bei dem ist.

  4. Karle (Verifizierter Besitzer)

    2 mal an der Tanke gekauft und schwer enttäuscht! Einer hat nur nach Menthol geschmeckt und der andere muffig nach nassen Socken…

    Aller guten Dinge sind drei also bei snuffstore bestellt. Endlich ne frische Dose bekommen! Guter menthol snuff mit nem Hauch Aprikose. Ich empfehle die 25g beutel da ist der Geschmack am besten! Aktuell mein lieblingssnuff!

  5. Sebastian (Verifizierter Besitzer)

    Das ist der beste den liebe ich so sehr

  6. Micha (Verifizierter Besitzer)

    Für mich ist es einer der besten apicot snuffs. Alle anderen die ich versucht habe hatten ein für mich unerträgliches Ammoniakaroma. Mein Alltagssnuff . Volle Empfehlung !!!

  7. Michael (Verifizierter Besitzer)

    Meine Meinung zu diesem Schnupftabak ist gespalten. Als ich ihn das erste mal probiert hatte, war ich wie erschlagen von der Künstlichkeit des Aromas, das mir viel zu aufdringlich und unecht daherkam. Schnupft man ihn allerdings ein paarmal, so legt sich dieses Gefühl irgendwann.

    Wenn man sich daran gewöhnt hat, ist er tatsächlich lecker. Dennoch wird er nicht zu meinen Lieblingssnuffs werden. Das erste Gefühl wiederholt sich immer dann, wenn man Gawith Original von Pöschl nach längerer Pause schnupft, insbesondere wenn man zuvor andere, weniger künstlich aromatisierte Schnupftabake hat verköstigen dürfen.

    Als Abwechslung ab und an ist er ganz nett. Zum Favoriten wird er mir nicht werden. Aber Pöschl hat ja auch ein großes Sortiment.

  8. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    ………………das weis ich auch nicht, aber auf KEINEN FALL den Pöschl Original. Wenn doch, hat er entweder keinen Geschmacksinn, oder will einfach nur den Snuff schlecht machen. Was auch immer, seine Ausführung zum Gawith Original stimmt so auf KEINEN FALL !!!!

  9. Gerd (Verifizierter Besitzer)

    Was die Leute an dem Zeug so toll finden , kann ich nicht verstehen .
    Schmeckt total künstlich und erzeugt bei mir leichte Übelkeit.

  10. Tobi (Verifizierter Besitzer)

    Ein super Aufeinander abgestimmter Schnupftabak. Jedes Aroma passt zueinander. Der Mentholgehalt ist angemessen und lässt Raum für die Nuancen der Aromen. Ein wirklich guter, unaufgeregter Schnupftabak. Passt eigentlich immer, mit ihm macht man nichts falsch.

  11. Wolfgang (Verifizierter Besitzer)

    Ja, genau richtig; fruchtig,frisch und sehr mild….das ist meiner !!!

  12. Mecki (Verifizierter Besitzer)

    Mag sein, dass Andere ihn fruchtig finden – Meine Fruchtrezeptoren scheinen da nicht gut ausgebildet zu sein, auch die Aprikose kann ich leider nicht ausmachen. Ich finde das Aroma kräftig und tabakartig, facettenreich und ausgewogen. Solide, aber nicht langweilig. Eher mässig viel Menthol.. Die Lederjacke unter den Schnupftabaken. Empfehlenswert.

  13. Michl (Verifizierter Besitzer)

    Die Frucht-Ozonas und die Jubiläumsprise schmecken mir zu künstlich und der Geschmack kommt zu “vorschlaghammermäßig” daher. Bei der Karibikprise ist mir der Fruchtgeschmack zu undeutlich und zu undefinierbar.

    Aber der Gawith und die FC Bayern-Prise (für mich schmecken die gleich) sind meine liebsten Allday-Fruchtsnuffs.

    Das Aprikosenaroma kommt dezent daher und schmeckt nicht allzu künstlich. (Zu erwarten das es wie Aprikosen vom Baum riecht wäre auch vermessen)
    Des Menthol ist nicht zu kräftig.
    Man schmeckt nach einer Weile in der Nase auch leicht den Tabak. (Das Zeichen für die nächste Priis)
    Gewohnt gute Schnupfbarkeit wie das bei Pöschl üblich ist.

    Der ist einfach gut PUNKT

  14. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    Obwohl ich dachte man müsste über die Pöschl Snuffs nichts mehr schreiben, besonderst nicht über diesen hier, war das wohl ein Irrtum. Pöschl – Gawith Original (früher Apricot) Es gibt immer wieder Schnupfer die diese Tabak niedermachen müssen, egal wie…..Ich kann dzu nur sagen, er schmeckt weder nach WC-Steinen, noch reizt er die Nase, noch ist das Aroma künstlich…..Nein, so präsentiert sich diese Snuff gewiss NICHT. Öffnet man die Dose und strömte einem, ein fruchtiger Geruch entgegen, der tatsächlich an Aprikosen erinnert. Dann mal eine Prise in die Nase………..Und? WOW, immer noch erstklassig, sehr nach Aprikose, im weiteren Verlauf wird aber das fruchtige dezenter und es gesellt sich eine leichte Tabaknote hinzu. Ein wenig Menthol rundet die ganze Sache ab und hebt das Fruchtaroma ehr noch an und sorgt für etwas Frische. Der fruchtige Geschmack bleibt Verhälltnismässig lange erhalten und gewinnt bei mehrmaligem Gebrauch an Länge, so das ca. 4 – 5 Prisen in der Stunde ausreichen um den Geschmack dauerhaft in der Nase zu halten. Fruchtig aber langsam klingt der Geschmack dann aus. Schnupfer die Aprikosen oder auch Fruchtsnuffs lieben, werden voll auf ihre Kosten kommen. Ganz klare Kaufempfehlung für alle die es fruchtig mögen. Für mich der allerbeste Aprikosen-Snuff auf dem Markt. 5 von 5 Sternen !

  15. Chrisw (Verifizierter Besitzer)

    Also für erinnert der Snuff mehr an wc reiniger. Aber gut jedem das seine

  16. darksaint (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe mich mehr als einmal aufgerafft, aber dieser Snuff ist echt nichts für mich. Ich kann mit dem Aprikosenaroma nichts anfangen, obwohl ich fruchtigen Sorten gegenüber sehr aufgeschlossen bin.
    Die Dose wird leergeschnupft, aber das war’s dann.
    Pöschl hat meiner Meinung nach deutlich bessere Sorten im Angebot.

  17. Ralf U. (Verifizierter Besitzer)

    Immer wieder und immer wieder.
    Der gehört einfach in jede Schnupftabak-Bar.
    Tolle Aromen.
    Ein immer und überall Snuff.

  18. Der Niederrheiner (Verifizierter Besitzer)

    Immer noch ein echter Klassiker, bei dem einfach alles stimmt.
    Passt immer und überall, den habe ich immer vorrätig ?

  19. Matthias (Verifizierter Besitzer)

    Seit Jahren meine Nummer Eins

  20. dp (Verifizierter Besitzer)

    Anfangs mochte ich ihn nicht sonderlich.
    Das Menthol war mir zu viel, das Fruchtaroma zu künstlich und der Tabak kam gar nicht durch.
    Mittlerweile einer meiner Lieblinge. Passt perfekt zur kälteren Jahreszeit.

  21. Sami (Verifizierter Besitzer)

    Nach diversen Versuchen bleibt es die Nummer 1 für uns im Verein, ist aber letztlich immer noch eine Geschmacksache

  22. Marko (Verifizierter Besitzer)

  23. Romy (Verifizierter Besitzer)

  24. Kevin (Verifizierter Besitzer)

    Wie immer bei Pöschl eine Sehr gute und feine konsistenz.
    Klare Empfehlung für alle Fruchtfans.
    Aber man hat trotzdem ein gutes und süßliches Tabakaroma.

  25. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    ………………das weis ich auch nicht, aber auf KEINEN FALL den Pöschl Original. Wenn doch, hat er entweder keinen Geschmacksinn, oder will einafch nur den Snuff schlecht machen oder es ist schlichtweg eine Fantasiebewertung…….Was auch immer, seine Ausführung zum Gawith Original stimmt so auf KEINEN FALL !!!!

  26. Michael (Verifizierter Besitzer)

    Habe schon viel ausprobiert. Aber bis heute gibt es für meine Nase keinen ausgewogeneren und köstlicheren Snuff. Hoffentlich gibt es Gawith noch weitere 40 Jahre!!!

  27. Michael (Verifizierter Besitzer)

    Ein angenehmer Schnupf den ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann Mein absoluter Favorit bleibt aber immer noch Alpina Sieger 2016

  28. Ludwig (Verifizierter Besitzer)

    Bislang hatte ich mich auf den „Pöschl JBR Green“ eingeschossen. Vor kurzer Zeit hat mir mein Sohn einen Gawith Original mitgebracht und ich muss gestehen, dass er immer noch einer der besten Snuffs ist. Das fruchtige Aroma, gepaart mit Menthol sorgt für eine freie Nase und einen Geschmack, der lange anhält. Für mich war es eine „Wiederentdeckung“, die ich sicher wieder öfter kaufen werde!

  29. Mikkel (Verifizierter Besitzer)

    Für mich als “Gelegenheits-Schnupfer” die perfekte Wahl! Ausgewogenes Verhältnis von Frucht- und Mentholaromen. Für meine Nase sehr gut verträglich.

  30. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    Der Pöschl Original Snuff – früher Apricot – wird in Lizenz hergestellt. Den gab es vor der TPD2 auch von Samuel Gawith als Apricot in der 25g Blechdose. Das Kuriose dabei ist, der in Lizenz von Pöschl hergestellt, mir besser schmeckt als der von SG. Zum Glück gibt es den von Pöschl noch, der keine Opfer der TPD2 geworden ist.

  31. Mathias (Verifizierter Besitzer)

    Der Tabak riecht interessant ist aber keinesfalls für die Nase geeignet. Keine Ahnung was das für eine Mischung ist aber damit kann man sich in 5 Minuten eine Reaktion erzeugen im Vergleich zu dieser eine Nasenschleimhautentzündung Wellness ist. Sie Nase geht so zu, dass der Druckausgleich fast die Ohren sprengt. Nasensekret läuft ununterbrochen eine Stunde. Weiß nicht was das mit Genuss zu tun hat aber damit ist der Abend gelaufen. Der Dreck läuft dann in den Rachen und brennt wie Sodbrennen. Nie wieder…

  32. Matthias K. (Verifizierter Besitzer)

    Ich als Anfänger habe mir im Kiosk erstmal alle Sorten von Pöschl besorgt, ohne vorher eine probiert zu haben. Als Erstes probierte ich die Glezltscher Prise und war hin und weg, einen Tag später öffnete ich den Gawith Orginal, nahm ‘nen kräftigen Zug und war sofort begeistert. Das Nikotin knallte sofort in den Kopf, was ich als sehr positiv empfand, der Mahlgrad ist für mich perfekt und das Aprikosenaroma nahm ich stärker wahr als das Menthol ohne aufdringlich zu wirken. Als ich dann andere Pöschl getestet habe, habe ich für mich festgestellt, dass der Gawith Original in meinem Sortiment nicht fehlen darf, zumal er meiner Meinung nach, von allen Pöschl Snuffs den stärksten Nikotinkick hat, was nur eine subjektive Meinung ist. Ich kann diesen Snuff allen wärmstens empfehlen zudem sieht die Dose auch sehr hochwertig aus! Von mir alle Sterne die es gibt!

  33. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    Der Gawith Original ist wohl genauso beliebt wie die Gletscher Prise und dürfte wohl in der Pöschl Beliebtheitsskala auf den vorderen Plätzen liegen. Wobei ich nicht sagen will ob er 2 oder 3 belegt, da ja auch noch der Andechs da ist. Gletscher Prise – Andechs – und Original sind wohl die beliebtesten bei Pöschl. Wobei es außer der Geltscher Prise nun auch den Gawith Original in der 25g Tüte gibt. Doch gibt es auch hier Unterschiede zwischen der 10g Box und der 25g Tüte wie bei der Geltscher Prise? Ich werde es beim Anschnupfen merken. Da ich nun Beides, die 10g Box und die 25g Tüte vor Ort habe kann ich einen Vergleich anstellen. So, aber nun die Tüte öffnen und die obligatorische Geruchsprobe gemacht, nicht schlecht, der Original in der Tüte ist vom Geruch her, etwas intensiver als der Original in der Dose, dass lässt schon mal gutes hoffen. Na dann, mal die erste Prise genommen, und….? Sofort entfaltet sich ein intensives Aprikosenaroma begleitet von etwas Menthol, wobei das Menthol, in der Boxenvariante wie auch in der Tütenvariante für die Frische „zuständig“ ist und das Aprikosenaroma trägt. Das Aprikosenaroma, empfinde ich in der Tütenvariante intensiver als beim Original in der Dose. Bei der Tütenvariante geht das Menthol schnell, Stück für Stück zurück und gibt dem Aprikosenaroma mehr Raum und das Frischegefühl geht etwas zurück, bleibt aber als Untermalung des Aprikosenaromas im Hintergrund vorhanden.
    Bei der Boxenversion, ist das Aprikosenaroma nicht so intensiv das Menthol aber auch nicht.
    Irgendwie schmeckt die Tütenversion fruchtiger, also mehr nach Aprikose als die Boxenversion. Ich vermute mal, das Beides durch die Lagerung der Box mit der Zeit, verloren geht. Was bei der Tüte nicht der Fall, da sie Luftundurchlässig verschlossen ist.
    Dann nach mehr als 10 Min klingt auch das Aprikosenaroma bei der Tütenversion langsam aus. Bei der Boxenversion ist es meinem Empfinden nach, schlagartig weg.
    Ich werde mir nur noch die 25g Tüte kaufen und den Tabak bei Bedarf entsprechend umfüllen. Fazit: Wer den Original nur selten Schnupft, dem reicht die 10g Box allemal aus. Schnupft man den nun öfter, wie ich neuerdings auch, ist die 25g Tütenvariante, so finde ich, die bessere Lösung, denn die ist meiner Meinung (Nase) nach, Aprikosiker. 10 von 10 Punkten für die Tütenversion. 8 von 10 für die Boxenversion.

  34. Stephan (Verifizierter Besitzer)

    Für mich als Menthol Snuff ganz ok, aber ich schmecke eben nur Menthol und ein wenig Tabak. Nichts sonst

  35. Frankenwäldler (Verifizierter Besitzer)

    Nach dem ich ein paar Jahre nicht geschnupft habe wollte ich mir mal wieder eine Dose zulegen.
    Ja was soll ich sagen ein toller Schnupftabak der nun wieder die Lust am schnupfen bei mir geweckt hat.
    Kann ich nur empfehlen auch für Anfänger geeignet.

  36. Ralf Herrmann (Verifizierter Besitzer)

  37. Thomas (Verifizierter Besitzer)

    Seit 2 Wochen trage ich den Gawith Original Snuff mit mir und ich muss sagen, ich mag ihn einfach. Da ist irgendwie alles drin was man irgendwie mag. Ein bisschen Menthol am Anfang, ein bisschen Frucht (ob das jetzt Aprikose ist vermag ich nicht zu beurteilen) danach und das Ganze durchsetzt mit feinem Tabakgeschmack.
    Nicht aufdringlich, nicht scharf, einfach nur Genuss im Alltag. Das dürfte die erste Dose sein, die bei mir leer wird und ganz sicher werde ich hier für Nachschun sorgen.

  38. Kellergänger (Verifizierter Besitzer)

    Top Snuff, sehr empfehlenswert vorallem für Einsteiger. Die Stärke des dunklen Tabaks hält sich in Grenzen und eignet sich perfekt als erfrischende Prise für die Nase. Der angenehme Mentholgeschmack breitet sich angenehm aus und macht wach!

  39. Sebastian (Verifizierter Besitzer)

    kommt ein wenig trockener daher wie die gletscherprise zum vergleich eher scharfes menthol und vom gefühl her nasenunfreunlicher nur eine idee aprikose mit viel fantasie bis hin zu garnicht für mich zu vernehmen.
    habe drei verschiedene dosen aus verschiedenen quellen probiert und immer das gleiche ergebnis.
    ich muss dazu sagen das ich den jaxons frosted apri kenne und der sehr (künstlich) nach aprikose riecht
    entweder ist hier die aromatisierung für mich zu schwach oder das hier verwendete aroma ist nicht für mich vernehmbar als aprikose.für mich leider nur 6/10 hatte komplett andere erwartungen an diese beliebte sorte

  40. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    So liebe Mitschupfer, heute wird es mal fruchtig, obwohl ich dachte man müsste über die Pöschl Snuffs nichts mehr schreiben….Irrtum. Es geht um den Pöschl – Gawith Original (früher Apricot) Nun öffnete ich die Dose und es strömte mir ein fruchtiger Geruch entgegen, der wirklich an Aprikosen erinnert. Nun ja dann mal damit eine Prise in die Nase………..Und? WOW, erstklassig. Der Geschmack ist sehr nach Aprikose, im weiteren Verlauf wird aber das fruchtige dezenter und es gesellt sich eine leichte Tabaknote hinzu. Ein wenig Menthol rundet die ganze Sache ab und hebt das Fruchtaroma ehr noch an und sorgt für etwas Frische. Der fruchtige Geschmack bleibt Verhälltnismässig lange erhalten und gewinnt bei mehrmaligem Gebrauch an Länge, so das ca. 4 – 5 Prisen in der Stunde ausreichen um den Geschmack dauerhaft in der Nase zu halten. Fruchtig aber langsam klingt der Geschmack dann aus. Schnupfer die Aprikosen oder auch Fruchtsnuffs lieben, werden voll auf ihre Kosten kommen. Ganz klare Kaufempfehlung für alle die es fruchtig mögen. 10 von 10 Punkten.

  41. Daniel (Verifizierter Besitzer)

    Habe nun fast alle Schnupfs von Pöschl durch und dieser hier wird immer mein Pöschl-Favorit bleiben. Kann ich uneingeschränkt empfehlen. Ich stehe auf dieses Aprikosenaroma in Kombination mit dem leckeren Tabak der hier verwendet wird. Würde mir eine Version ohne Menthol wünschen 😉

  42. EmmO (Verifizierter Besitzer)

    Ich muss voreausschicken, dass ich ein Verfechter der Pöschl-Tabake bin. Die herausregenden Schnupfeigenschaften und der erleichterte Zugang im Handel tun Einiges dazu. Sicher lässt sich über die geschmackliche Tendenz in Richtung Menthol streiten. Es ist wahr, dass das obligatorische und zuweilen penetrant vorschmeckende Mentholaroma manche Genießer zurecht abschreckt. Nun muss beim Gawith Apricot aber gesagt werden, dass Pöschl es schafft, einen durchaus bekömmlichen, verhältnismäßig tabakstarken und -ja, ich halte das Wort für angemessen- vielschichtigen, fast komplexen Tabak im Repertoire zu haben.

    Zunächst- wie immer- Menthol. Das Aprikosenaroma schwingt mit. Erinnert mich eher an Trockenaprikosen als an die frischen Vertreter ihrer Art. Der Aprikosenduft ist deutlich, entschuldigen Sie die Wortwahl, stinkt gegen den Mentholduft aber amtlich ab. Vorerst. Denn nach einer Zeit, die man durchaus mit einer Zigarettenlänge vergleichen kann, geht das Mentholaroma recht schnell und deutlich zurück. Und da ist sie. Die Aprikose. Und sie wird immer süßer aber nicht aufdringlich, denn wir haben ja noch die mentholfrische Nase. Und just, wenn die Mentholnote so schwach zu werden droht, dass die Aprikose so aufdringlich werden könnte, wie die Parfüms in der Jugenddiscothek, ist der Tabak angekommen. Worauf man bei einigen Pöschl-Tabaken vergeblich wartet, ist da: die Tabaksüße. Alle drei Noten ergeben für einige Minuten eine hervorragende Melange aus frisch, fruchtig, herb. Selbst nach dem Schnäuzen bleibt noch etwas zurück. Ein feiner Erinnerer daran, dass man durchaus eine Prise nachlegen sollte. Leider ist er für mich etwas zu reizend in der Nase, sodass ich ihn oft nehme, nur leider nicht so oft, wie ich gerne würde.

    Klare Empfhelung, denn ein angenehm Komplexes Aroma, mit angemessener Anlehnung an das Wort SchnupfTABAK gibt es auch unter den hier hart abgefeierten Exoten recht selten.

  43. Horst (Verifizierter Besitzer)

    Wie man sich doch täuschen kann.
    Ich war in meiner Jugend begeisterter Schnupfer und der Gawith gehörte neben Radford und der Gletscherprise zu meiner Standardausstattung. Aber nach knapp 20 Jahren Schnupfpause muss ich feststellen, dass sich meine Nase wohl stark sensibilisiert hat und ich so manchen Schnupftabak nicht mehr mag. Gawith gehört hier leider dazu. Er geht in die Richtung Packard, ist dabei aber deutlich weniger aufdringlich. Was ich jedoch als stark negativ empfinde, ist dass auch der Gawith irgendwie unnatürlich parfümiert schmeckt. Das verfliegt im Gegensatz zum Packard zwar wieder sehr schnell, ist für mich aber leider ein Ausschlusskriterium.

  44. Erwin (Verifizierter Besitzer)

    Als Bermann habe ich unzählige Sorten Snuff audptobiert, nicht nur während der Arbeit sondern auch in der Freizeit und bin schließlich dauerhaft beim Gawith Snuff gelandet, eine supergute Prise für zwischendurch aberauch auch in größeren Mengen zum gemütlichen Feierabend in Gesellschaftbei Bier und oder Wein, rundherum der beste Snuff den ich kenne,probiert ihn mal zusammen bzw abwechselnd mit Andechs Spezial Snuff ein unbescgreibliches Schnupferlebnis

  45. Julian (Verifizierter Besitzer)

    Die bries ist für mich seit langer mein Favorit.
    Der Geschmack ist überragend und verteilt sich kontinuierlich in der Nase. Perfekt für die Bries zwischendurch oder auch für etwas größere Ladungen

  46. Jochen (Verifizierter Besitzer)

    Einfach lecker und angenehm

  47. Detlef S, (Verifizierter Besitzer)

    Riecht lecker, tabakig und süsslich. In der Nase ähnliches Bild, angenehmes Tabakaroma. Nach ein, zwei Minuten kommt es dann fruchtig. Nicht unbedingt spektakulär aber ein durchweg guter Tabak. Angenehm dezentes Menthol.

  48. Detlef (Verifizierter Besitzer)

    Voll und ganz zufrieden

  49. Niklas Hutterer (Verifizierter Besitzer)

    Dieser Snuff riecht richtig lecker nach süßlichem Tabak und natürlich nach Apricot
    Ich kann die Beschreibungen nicht wirklich verstehen … dieser Snuff riecht richtig gut und schmecken tut er eben nach weichem süßlichem Tabak und Apricot … er ist vl nicht der beste Snuff aber dafür richtig lecker!!!

  50. Leonhard (Verifizierter Besitzer)

    Als ich die Lieferung bekommen habe und an den neuen Sorten geschnuppert habe, dachte ich beim Apricot Snuff leider direkt an einen Fehlkauf. Den in der Artikelbeschreibung als einladend beschriebenen Geruch in der Dose empfinde ich persönlich eher als abschreckend, aus meiner Sicht riecht er ziemlich muffig und alles andere als einladend.
    Doch siehe da, einmal in der Nase angekommen, entfaltet sich ein angenehm frischer, fruchtiger Duft!
    Die Mentholnote ist gut dosiert und das Aprikosenaroma bleibt noch lange angenehm in der Nase. Ein toller Snuff der Lust auf Sommer macht 🙂

  51. Svenne (Verifizierter Besitzer)

    Wenn man an der Dose riecht, hat man eigentlich kein Bock mehr. Der Tabakduft mit dem Aprikosearoma riecht von Weitem wie alte Turnschuhe. In der Nase jedoch schön aromatisch fein und im Anschluss sehr fruchtig. Auch über längere Zeit und nach dem Ausschnupfen noch präsent…sehr zu empfehlen.

  52. Sascha (Verifizierter Besitzer)

    Der Gawith Apricot (und der Pöschl Alpina) sind meine Standards um den Tag ausklingen zu lassen. Intensiv aber mild mit netter Menthol Note

  53. Norman (Verifizierter Besitzer)

    Die Mentholnote ist sehr hoch angesiedelt, wie bei so vielen Snuff`s. Ist ja auch ok und Geschmackssache. Ich finde auch den Duft, der fruchtig/frisch auch an Aprikose erinnert, recht gut gemacht. Nur ist es bei mir speziell so, das mein Riecher bei dieser Chemie (ich muss es so sagen) eine allergische Reaktion ausgelöst wird.
    Für mich also leider tabu.
    Ich habe extra schon eine Nase mehr gegeben, bei der Punktzahl und dies nicht berücksichtigt.
    Wenn ich mich recht erinnere und jetzt nochmal daran rieche, ist es doch ein Tick zu künstlich. Konsistenzmässig aber ideal.

  54. Torsten (Verifizierter Besitzer)

    Es ist sicher kein schlechter Snuff und einer der Pöschl Klassiker, die es neben der Gletscherprise an jeder Tanke gibt. Er war auch für mich einer der ersten Snuffs, die ich probierte. Anfangs war ich auch durchaus angetan, aber mittlerweile bevorzuge ich andere Alternativen. Geschmäcker sind verschieden und verändern sich auch manchmal.
    Mit persönlich ist er zu tabakig (klar es gibt Schnupfer, die gerade das mögen) und in seinem Gesamtbild zu wenig mild. Außerdem richt er mir zu sehr nach “Alte Herren”. Ich bilde mir auch zudem ein, dass mein Näschen ihn nicht so verträgt.
    Wer auf Apricots steht, für den ist es sicher kein schlechter Snuff. Mein Fall ist er nicht mehr so. Aber dafür gibt es ja genügend Alternativen.

  55. Marcus (Verifizierter Besitzer)

    Als Gelegenheits-Schnupfer mag ich natürlich Tabake, die schmecken und nicht zu hart sind beim Schnupfen. Der Gawith Apricot erfüllt diese Anforderungen voll und wurde somit zu meinem Lieblingssnuff.

  56. Julian (Verifizierter Besitzer)

    Es gibt etliche misslungene Aprikosenaromen, so auch unter den Snuffs… Dieses ist eindeutig nicht misslungen! Der Gawith Aprikose von Pöschl ist zwar nicht perfekt, dennoch ist er perfekt um den Tag abzurunden. Die Nase erwartet einen für einen Snuff dunklen Tabak, aus dem man trotzdem leichte Virginia- Noten herauslesen kann. Die Aprikose ist dabei weder überdosiert, noch penetrant im Beiklang des Tabaks, dieser Snuff ist schlicht und einfach rund. Sowohl um den Tag zu starten, als ihn auch zu beenden trägt dieser Tabo seinen Teil, mit einer etwas höheren Nikotinstärke, dazu bei. Klare Kaufempfehlung!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.