/ / / Pöschl Gletscherprise

Pöschl Gletscherprise

(59 Kundenrezensionen)

2,69 5,09 

Der bekannteste Schnupftabak: Gletscherprise Snuff

Auswahl zurücksetzen
Bulk deal
Menge Rabatt Mengenpreis
10 - 29 5% -
30 + 10% -

GRATIS Versand bei Bestellungen über 50€!

  • Erledigt Zufriedenheit garantiert
  • Erledigt Problemlose Rückerstattungen
  • Erledigt Sichere Zahlungen
GARANTIERT SICHERE ZAHLUNG
Artikelnummer: SDE0100001-05 Kategorie:

Beschreibung

Die Gletscherprise ist DER SNUFF schlechthin, für viele der Inbegriff von Schnupftabak, der erste Kontakt mit Schnupftabak, der vielerorts einzig zu erwerbende Schnupftabak. Die Pöschl Gletscherprise wird in einer 10g Kunststoffdose sowie einem 10g Tütchen, einem 25g Tütchen und einer 15g Nachfüllbox angeboten.

Geruch in der Dose:
Der Duft von Columbia-Öl steigt dem Rezensenten in die Nase: Der Duft des Originals, im Hintergrund sind leichte Tabaknoten von hellem Tabak zu vernehmen.

Geruch in der Nase:
Der mittelbraune Snuff “von typischer Pöschl-Konsistenz” lässt sich hervorragend aufschnupfen. Sofort durchströmen Mentholdüfte und eine leichte Tabaknote im Hintergrund die Nase. Das Aroma des Columbia-Öles wirkt eine ganze Zeit, dann kommen Tabakaromen durch, die der Gletscherprise eine gewisse würzige Note verleihen. Im weiteren Verlauf kommen immer mehr Tabakaromen durch, die Mentholnote nimmt langsam ab. Im Ausklang ist dennoch eine recht deutliche Spur Menthol in der Nase zu vernehmen.

Fazit:
Jeder kennt sie, die Gletscherprise, die oftmals polarisiert, aber mal ehrlich – fast jeder hat mit der Gletscherprise angefangen. Und zwischendurch ist eine Gletscherprise wirklich ganz interessant.

 

Zusätzliche Informationen

Grammatur/Größe

, , ,

59 Bewertungen für Pöschl Gletscherprise

  1. Norman (Verifizierter Besitzer)

    Hier in meiner Umgebung, ist die Gletscherprise bei allen anfänglichen Schnupfernasen bekannt. Mit ihm fing bei mir alles an und erinnerungshalber, schätze ich ihn wert als Proviant.
    Er ist wirklich sehr frisch in seiner Art. Und ich glaube zu meinen, mich recht lang nach dem einschnupfen, in der arktischen Bilderlandschaft der Packung zu verlieren und es wird sehr winterlich.
    Dennoch finde ich, dass trotz der Frische immer noch das pure Tabakaroma mithalten kann. Das Aroma wirkt dabei sehr urig und herb, was jüngere Schnupfer wohl etwas alt aussehen lässt.
    Er ist nicht sonderlich vielseitig im Geschmackserleben, dennoch wirkt er sehr kraftvoll.
    Das Ausklingen nach der anschließenden Nasenreinigung, empfinde ich jedoch als sehr angenehm, wenn auch mir, altersbezogen vorraus. Um drei Nasen sozusagen.

  2. niklas (Verifizierter Besitzer)

    Die Gletscherprise ist wohl einer der bekanntesten Schnupftabake die es gibt zumindest in Deutschland und Österreich bei uns in Österreich gibts die Gletscher Prise an jeder Ecke zumindest in jeder Trafik und in jeder Tankstelle
    kommen wir zum Geschmack/Geruch
    Die Gletscher Prise duftet (für mich) stark nach süßen Tabak Menthol und natürlich nach Columbia Öl
    Geschmack in der Nase: Als erstes macht sich ein relativ Starkes Menthol Aroma in der Nase breit nach 1 oder 2 Sekunden komm das relativ intensive Columbia Öl in Verbindung mit Tabak dazu wobei das Menthol im Vordergrund steht. Das Aroma hält angenehm lange an ich finde das Aroma hält nicht zu lange und nicht zu kurz an perfekt einfach
    Wenn man eine extra Prise Menthol mag und wenn man das Columbia Öl mag könnte dies die Richtige Prise für euch sein! Alles eine Frage des Geschmacks

  3. Anton (Verifizierter Besitzer)

    Auch meine Schnupp-Karierre hat mit ihm angefangen. Er sorgt einfach für angenehme Frische. Da er mild in der Nase liegt ideal für Anfänger! Außerdem ein prima Preis-Leistungs Verhältnis! 🙂

  4. Michael (Verifizierter Besitzer)

    Zum Tauschen gegen ein Bier okay, aber schnupfen kann ich diese Prise eindeutig nicht

  5. Sascha (Verifizierter Besitzer)

    Guter Alltags-Schnupf, nicht wirklich stark. Für mich gut geeignet um morgens zu starten und in den Tag zu kommen

  6. Svenne (Verifizierter Besitzer)

    Schön viel Tabakaroma…nicht zu viel Menthol. Heller Mix und nicht zu stark. Überall zu bekommen und nicht teuer. Am Anfang macht das Menthol die Nase schön frei. Der Tabakduft bleibt noch ein Weilchen angenehm zurück. Echter Klassiker!

  7. Ike (Verifizierter Besitzer)

    Sehr gut zu schnupfen. Am Anfang haut das Menthol ganz schön rein und macht die Atemwege frei wenn sie etwas zu sind. Das Menthol hält sich im Vergleich zu einigen anderen Snuffs recht lange in der Nase, flaut dann langsam ab und der Tabakgeschmack kommt dann immer mehr und mehr zur Geltung bis es sich mit dem Menthol auf gleicher Ebene hält. Am meisten gefällt mir, dass es lange intensiv bleibt und der Geschmack nicht gleich verfliegt.
    Für Leute die gröbere Verstopfung in der Nase haben sehr gut. Für Anfänger sehr gut. Für Dauersnuffer auch sehr gut! Probieren!

  8. Boris (Verifizierter Besitzer)

    Ganz okay, aber für meinen Geschmack zu viel Menthol und zu wenig Tabakaroma. Für zwischendurch okay, aber nicht alltagstauglich. Kann gar nicht verstehen, dass das der Marktführer ist!

  9. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    So liebe Mitschupfer, heute will ich mal die Geltscherprise reviewen. Ich glaube überkeinen anderen Snuff ist schon soviel geschrieben worden und auch kein anderer Snuff hat so viele Freund und „Feinde“. Dennoch möchte ich heute mal die Geltscher Prise aus meiner Sicht beschreiben. Ich nehme die Gletscher Prise nur in der Nacht, wenn ich wach werde und die Nase zu habe oder bei Erkältung. Also kauf ich mir 1x im Monat eine 25g Tüte Gletscher Prise und fülle diese in die Matterhorn Dose um, wo die komplette Geltscher Prisentüte reinpasst. Beim öffnen der Tüte strömt einem ein menthiliges, erfrischendes Aroma entgegen, gefällt mir vom Geruch her jetzt schon und verführt zum Probieren.
    Der Tabak ist schön feucht und hat auch eine gute Konsistenz, wodurch er gut schnupfbar ist das ist die gewohnte Topqualität von Pöschl.
    Beim Anschnupfen, macht sich dann auch der Geschmack von Menthol und den ätherischen ölen, bei Pöschl, Columbia Öl genannt, in der Nase breit und wird dann von einem schönen Eisbonbonaroma begleitet. Und genau dieses Aroma ist es, was die Gletscher Prise ausmacht. Für die Jenigen die sich darunter nichts Vorstellen können, möchte es es mal so beschreiben, es schmeckt annähernd so wie die Eisbonbon die man in der Dose bei jedem Supermarkt bekommt, hat ihr doch sicherlich alle schon mal probiert, oder? Das Zusammenspiel der ätherischen Aromen(Columbia-Öl) und dem Eisbonbongescmack, verleit dem Tabak einen seinen einzigartigen Geschmack und dir Frische. Im Ausklang überwiegt dann das Eisbonbonaroma und das Menthol ist nur noch leicht im Hintergrund zuspüren, so gefällt mir das äußert gut. Der Geschmack hält auch länger wie man es eigentlich von vielen Pöschl Snuffs gewohnt ist. Rundum ein gelungener Snuff, der wohl nicht umsonst der marktführende Tabak ist.
    Fazit: Ein guter Tabak für Fans von Methol-und Eisbonbonaroma. Die Gletscher Prise ist bei einer durch Erkältung verstopften Nase meiner Meinung nach 100x besser als diese Nasensprays und dazu auch noch günstiger und Geschmackvoller. Sicherlich ist die Geltscher Prise nicht nur ein Einsteigertabak, sondern ein Vollzeitsnuff, den man zu jeder Tageszeit genießen kann. 10 von 10 Punkten.

  10. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    Ich nehme die Gletscher Prise nur in der Nacht, wenn ich wach werde und die Nase zu habe oder bei Erkältung. Also kauf ich mir 1x im Monat eine 25g Tüte. Ansonsten siehe Bewertung vom 06.012.2016

  11. Markus (Verifizierter Besitzer)

    Für mich der optimale Alltagsbegleiter. Gut im Geschmack und einfach zeitlos. Ein Snuff den man nie vermissen möchte. Immer griffbereit.

  12. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    Also kauf ich mir 1x im Monat eine 25g Tüte.Und deshalb Bewerte ich den jetzt nicht mehr, da er ja immer gleich ist. Ansonsten siehe Bewertung vom 06.012.2016 und 06.01.2017.

  13. Manuel (Verifizierter Besitzer)

    Wahrscheinlich der Snuff, mit dem die meisten ihre ersten Berührungspunkte hatten. Schließlich gibt es ihn in jedem Tabakladen bzw. sogar in Supermärkten. Ich empfinde die Mentholnote als ziemlich stark, die Konsistenz ist mir eine spur zu bröckelig. Nichtsdestotrotz ein guter Snuff für den Alltag, der für meinen Geschmack eigentlich immer passt.

  14. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    Ich glaube über keinen anderen Snuff ist schon soviel geschrieben worden und auch kein anderer Snuff hat so viele Freund und „Feinde“. Dennoch möchte ich heute mal die Geltscher Prise aus meiner Sicht beschreiben. Ich nehme die Gletscher Prise nur in der Nacht, wenn ich wach werde und die Nase zu habe oder bei Erkältung. Also kauf ich mir 1x im Monat eine 25g Tüte Gletscher Prise und fülle diese in die Matterhorn Dose um, wo die komplette Geltscher Prisentüte reinpasst. Beim öffnen der Tüte strömt einem ein mentholiges, erfrischendes Aroma entgegen, gefällt mir vom Geruch her jetzt schon und verführt zum Probieren.
    Der Tabak ist schön feucht und hat auch eine gute Konsistenz, wodurch er gut schnupfbar ist das ist die gewohnte Topqualität von Pöschl.
    Beim Anschnupfen, macht sich dann auch der Geschmack von Menthol und den ätherischen ölen, bei Pöschl, Columbia Öl genannt, in der Nase breit und wird dann von einem schönen Eisbonbonaroma begleitet. Und genau dieses Aroma ist es, was die Gletscher Prise ausmacht. Für die Jenigen die sich darunter nichts Vorstellen können, möchte es es mal so beschreiben, es schmeckt annähernd so wie die Eisbonbon die man in der Dose bei jedem Supermarkt bekommt, hat ihr doch sicherlich alle schon mal probiert, oder? Das Zusammenspiel der ätherischen Aromen(Columbia-Öl) und dem Eisbonbongeschmack, verleiht dem Tabak einen seinen einzigartigen Geschmack und dir Frische. Im Ausklang überwiegt dann das Eisbonbonaroma und das Menthol ist nur noch leicht im Hintergrund zuspüren, so gefällt mir das äußert gut. Der Geschmack hält auch länger wie man es eigentlich von vielen Pöschl Snuffs gewohnt ist. Rundum ein gelungener Snuff, der wohl nicht umsonst der marktführende Tabak ist.
    Fazit: Ein guter Tabak für Fans von Methol-und Eisbonbonaroma. Die Gletscher Prise ist bei einer durch Erkältung verstopften Nase meiner Meinung nach 100x besser als diese Nasensprays und dazu auch noch günstiger und Geschmackvoller. Sicherlich ist die Geltscher Prise nicht nur ein Einsteigertabak, sondern ein Vollzeitsnuff, den man zu jeder Tageszeit genießen kann. 10 von 10 Punkten.

  15. Michael (Verifizierter Besitzer)

    Hoi zusammen, Gletscherprise ist einer der besten Schnupfs meiner Meinung nach. Sehr angenehm zu ziehen. Kaum ein brennen oder beissen. Der erste Schnupf am Morgen früh ist immer der schönste. Super alternative für alle Raucher die aussteigen wollen. Es funktioniert tiptop. Nikotingehalt stimmt. Ich habe schon x Dosen durchgezogen und werde auch weiterhin Gletscher schnupfen. Ein Nachteil bei uns in der Schweiz, viele Kioske oder Tabakshops führen ihn nicht oder er wird in einer Schublade versteckt. Keine Ahnung warum. Fazit: Alltagsschnupf der auch in grösseren Mengen geschnupft werden kann/darf. Absolut spitze wer Menthol gerne hat. Na dann, Priis.

  16. Horst (Verifizierter Besitzer)

    Für mich als gebürtigen Landshuter, dessen Vater lebenslang Schnupfer war, gehört die Gletscherprise zum Heimatgefühl. Der ideale Alltagssnuff, egal ob zum Nase durchräumen, oder zur Erfrischung. Der Klassiker schlechthin.

  17. Adreju (Verifizierter Besitzer)

    Mit der Gletscherprise habe ich angefangen und kann bis heute nichts dagegen sagen.
    Einfach für jede Situation tauglich, lecker-frisch und ohne jegliche Ecken oder Kanten.
    Meiner Nase gefällt´s

  18. Frank (Verifizierter Besitzer)

    Lange Zeit habe ich einen grossen Bogen um diesen Snuff gemacht. Nun habe hatte ich ihn mir mal zum probieren gekauft und wahr doch angenehm überrascht. Wie schon in der Beschreibung hier zu lesen, ein angenehmer Mentholanteil. Der Tabak könnte etwas mehr im Vordergrund stehen. Ein guter Snuff für Anfänger und die es etwas milder mögen…

  19. Odin (Verifizierter Besitzer)

    Das ist mein erster Snuff und ich bin begeistert. Ich möchte ihn nicht mehr missen.

  20. Daniel Kelterbaum (Verifizierter Besitzer)

    Die Gletscherprise… Ach ja… Lang ists her. Mit ihr begann bei mir die “Schnupfenkarriere, noch bevor ich mit dem Rauchen angefangen habe. Mit einigen Pausen bin ich jetzt zum Schnupfen zurück gekehrt. Die Gletscherprise blau (ich nenne sie mal klassisch) ist mir persönlich zu scharf im Riechorgan, die ‘milde’ Version (GP weiß) finde ich persönlich nasenfreundlicher. Die GP klassisch bekommt von mir 8 Nasen. Sie ist überall erhältlich, recht gut dosierbar (meistens zumindest), aber kein ‘Übersnuff’, vor allem weil eben in der Nase sehr scharf. Solide trifft es recht gut.

    Ich werde mich aber mal durch das Pöschl-Sortiment testen, mich würde vor allem der Gawith Snuff (schwarzes Döschen) interessieren.

    Liebe Grüße und allzeit gut Pris. 😀

  21. Klaus (Verifizierter Besitzer)

    Liebe Mitschnupfer,
    Ich bin sehr begeistert von diesem Snuff. So wie andere Leute nach Zigaretten süchtig sind, bin ich nach Schnupftabak süchtig. Ich schnupfe wirklich in jeder Lebenslage und die Gletscherprise hilft mir sehr mit meinem Alkoholproblem klar zukommen. Ich arbeite auf dem Bau und schnupfe gut und gerne eine 10g Dose in der Woche. Zusammen mit den fünf Maurerflinten (0,5L Flasche Bier) am Tag, macht das Arbeiten Spaß.
    Viele Grüße und eine freie Nase im Jahr 2018 wünscht euch euer Klaus aus Winterspüren.

  22. Sebastian (Verifizierter Besitzer)

    Gletscherprise eben! der klassiker, ein alltagsnuff.
    Er ist nichts aufregendes dennoch muss man ihn nicht schmähen wobei ich anfängern eher zum pöschl kloster andechs raten würde da gletscherprise weniger lust auf mehr macht.
    Ich hatte ihn etwas anders in erinerung aus jugenzeiten und das neue label enthält nicht mehr das kultige “mit columbia öl” (“Aus kolumbien! da kommt doch auch das andere schnupfpulver her das muss ja starker tobak”) war ein genialer werbeschachzug leider nichts mehr davon zu sehen.
    7/10

  23. Michael (Verifizierter Besitzer)

    Ein Klassiker. Ich habe mit diesem snuff angefangen, und schnupfe ihn immer wieder gerne. Die Menthol Note ist zwar recht präsent, trotzdem angenehm. Ich kann diesen snuff jedem Anfänger, und erfahrenen schnupfer nur empfehlen, da dieser snuff fast überall zu erwerben ist.

  24. Sebastian (Verifizierter Besitzer)

    gutes mittelmaß an frische,leicht herbem doch süsslichem tabak und runder mentholisierung dank zusätzlichem columbia-öl welches wie ich meine auch einen hauch fichte enthält der aber dezent im hintergrund verharrt.
    unteres mittelfeld beim nikotin. perfekte feuchte und konsistenz daher leicht aufschnupfbar ohne das etwas zu tief in den rachen gelangt. am anfang etwas langweilig aber ich habe mit weiterem prisen doch gefallen an der gletscherprise gefunden sie ist jezt nichts super besonderes oder kraftvolles aber angenommen wenn es auf einmal nurnoch diesen schnupftabak geben würde dann wäre das ganze auch garnicht so tragisch.

    8/10

  25. Flo (Verifizierter Besitzer)

    Die Gletscher-Prise ist ein Kompletter Standart Schnupftabak. Ich habe damit angefangen, dennoch finde ich die Aromen langweilig bzw. garnicht vorhanden. Der Schnupftabak schmeckt einfach nur nach Menthol und brennt auch Anfangs in der Nase.
    Konsistenz ist jedoch sehr gut und für zwischendurch ist er schon in Ordnung.

  26. Flo (Verifizierter Besitzer)

    Habe meinen Vorherigen Kommentar überdacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass er etwas besseres verdient hat.
    Ist doch eigentlich eine urige Prise.

  27. Edward (Verifizierter Besitzer)

    Die urigste Prise schlecht hin!
    Räumt ordentlich die Nase durch!

  28. Thomas (Verifizierter Besitzer)

    Ein Snuff bestens geeignet für Anfänger und, da es ihn eigentlich überall gibt, auch ein Notfallsnuff. Ich mochte die Gletscherprise anfangs sehr gerne aber jetzt, wo ich viele andere Snuffs, auch aus dem Hause Pöschl kennengelernt habe hat sich irgendwie das Geschmacksempfinden verändert. So erinnert mich die Gletscherprise in meiner Nase mittlerweile eher an den Geruch von Duftsteinen in öffentlichen Urinalen als an Menthol.
    Ich möchte das Produkt aber nicht schlechteren, die Qualität ist gut und für den Anfang ist die Prise auf jeden Fall eine Empfehlung, viel falsch macht man damit nicht

  29. Aloysius (Verifizierter Besitzer)

    Die guten Bewertungen der Gletscherprise kann ich nicht nachvollziehen. Hätte ich meine Schnupfer-Karriere damit angefangen, hätte ich es wohl gleich bleiben lassen. Für mich ist zunächst das Menthol hoffnungslos überdosiert. Aber auch das Aroma dahinter ist langweilig, ohne Inspiration oder Note. Schließlich fällt noch ein unangenehmer, fast fauliger “Nachklang” auf, wenn das Aroma nachlässt. Wie sich ausgerechnet die Gletscherprise zu so einem Verkaufsschlager entwicklen konnte, ist mir ein Rätsel, denn so gut wie alle anderen Pöschl-Sorten sind besser, z.T. hervorragend. Offenbar vertrete ich eine Minderheiten-Meinung, aber vielleicht ergibt sich damit für den einen oder anderen noch unkundigen Interessenten ein Gesamtbild….

  30. Rincewind (Verifizierter Besitzer)

    Habe mit der Gletscherprise meine ersten Erfahrungen mit dem Schnupfen gemacht. Das ging bestimmt sehr vielen anderen auch so. Bei mir war´s mit 14. Hört sich jetzt blöd an, aber “zu meiner Zeit” nahm es keiner mit dem Alter so genau. Damals probierte ich einige Schnupftabake. Aber zur Gletscherprise kam ich immer wieder zurück. Den Gawith Apricot mochte ich, den Kensington mochte ich etwas mehr. Die Gletscherprise war aber unschlagbar.
    Heute mag ich die Gletscherprise immer noch. Aber nicht wegen ihren unschlagbar guten Geschmacks. Den hat sie nämlich nicht. Sie schmeckt nur nach Menthol und Columbia – Öl. Wobei zu sagen ist, daß dieses ominöse Columbiaöl einen einzigartigen Geschmack liefert. Ich mag ihn sehr gerne.
    Darüberhinaus liefert die Gletscherprise keinen Tabakgeschmack. Auch nicht im Abgang.
    Mich stört da nicht. Was ich von der Gletscherprise erwarte ist, daß sie meine Nase frei macht. Das gelingt ihr zuverlässig.
    Der fehlende Tabackgeschmack ist, meiner Meinung nach aber, in Sinne einer neutralen Bewertung, ein Grund zu Abstufung. Schließlich reden wir über Schnupf – TABAK.

  31. Fred Colon (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe ihn in meiner Lehre kennengelernt. Wochenlang habe ich unseren Elektriker danach angeschnorrt, bis er mich darüber informierte, daß ich ihn fast überall selbst kaufen könne. Und wirklich, vor einigen Monaten habe ich eine Doku gesehen, in der ein Reisender in der Mongolei unterwegs war. Die Mongolen schnupfen wohl auch sehr gerne und als Begrüßungsritual genehmigt man sich dort erstmal eine Prise. Mitten in der mongolischen Steppe kommt dieser Reisende zu einer “Jurte”. Ein Mongole begrüßt ihn freundlich und dreimal dürft ihr raten, was für einen Schnupftabak er aus seiner Tasche zog! Ich selbst schnupfe mittlerweile auch gerne mentholfrei, komme aber von Zeit zu Zeit immer wieder auf die Gletscherprise zurück. Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt. Trotz seines großzügigen Mentholgehaltes ist er für meine Nase Einer der Bekömmlichsten und seine natürliche Note begeistert mich immer wieder. Damit ist Pöschl in der Tat ein ultimativer Wurf gelungen. Priis!

  32. Magnus (Verifizierter Besitzer)

    Die “Gletscherprise” von Pöschl zählt zusammen mit dem “Gawith Original Snuff” (ehemals “Gawith Apricot Snuff”)
    zu den beiden sehr bekannten Pöschl-Klassikern.
    Diese Snuffs sind und waren soweit ich weiss immer recht gut erhältlich und viele haben damit angefangen.
    Die “Gletscherprise” ist ein Menthol-Snuff mit hervorragendem Geschmack und macht jede Nase frei.
    Tabaknoten sind für mich nicht zu vernehmen.
    Ich vergebe 7 Punkte, da es eben “nur” ein reiner Menthol-Snuff ist.
    Immer eine gute Abwechslung für zwischendurch,
    sollte ein leidenschaftlicher Schnupfer meiner Meinung nach also schon vorrätig haben 😉

    MfG
    Magnus

  33. Florian (Verifizierter Besitzer)

    One of the best snuffs that exists on the market.
    I startet with GLETSCHERPRISE when I was sixteen. After years of cigarette smoking I returned
    to it and I enjoy it!

  34. howdy (Verifizierter Besitzer)

    Da ich mich längere Zeit durch das Bernard Sortiment und diverse Engländer gesnufft habe , hatte ich die olle Gletscher Prise fast vergessen. Beim aufräumen der Tabakbar fand ich eine leere alte Box (ohne gefahrenhinweise) und musste mir sofort ein 10g Nachfülltütchen bestellen.
    Da die Bernard Tabake stärker sind ist mir dieser schon fast zu schwach. Geschmacklich aber super.
    Werde in mir auf jedenfall wieder mitbestellen.
    Es ist und bleibt ein Klassiker!!!!!!

  35. Mayer (Verifizierter Besitzer)

    Mein Opa hat ihn damals schon geschnupft und ich finde heute ist er immer noch einer der besten.

  36. Flo (Verifizierter Besitzer)

    Geschmack gut, bisschen wie der Fichtennadel von Bernard, ordentlich mentholig, sehr gute Konsistenz, Tabakgeschmack kommt gut. Leider verstopfen mir alle pöschl Snuffs die Nase, falls ich mehr als 2-3Prisen am Tag nehme, ich schnupfe aber gern mehr.

  37. Daniel Schröder (Verifizierter Besitzer)

  38. thomas k. (Verifizierter Besitzer)

    Die bekannteste Marke von Pöschl und das nicht zu unrecht. Die Gletscher Prise ist nahezu überall erhältlich und hat die Pöschl typischen hervorragenden Schnupfeigenschaften. Sofort nach dem Aufschnuppern kommt ein kräftiges Mentholaroma welches sich lange hält. trotzdem ist auch noch der Tabak zu schmecken. Für mich eine runde und stimmige Sache. Geschmack gut, Qualität gut, überall erhältlich was will man mehr. Einfach ein Klassiker.

  39. Werner (Verifizierter Besitzer)

    Kein Snuff nach englischer Art, kein traditionell bayerischer Schmalzler, auch keine Mischung aus beiden Schnupftabak-Welten:
    Die Gletscherprise stellt für mich quasi eine eigene Klasse dar.
    Mittelbraun mit Mahlgrad typisch für Pöschl Snuff-Sorten.
    Leichte Feuchte, ebenfalls typisch.
    Aber: dieses ominöse “Columbia-Öl” machts wohl aus. Der Tabak ist lockerer als die anderen Pöschl-Sorten, das Mahlgut klebt kaum zusammen, die Dosierung erfolgt daher eher in Schmalzler-Typischem Volumen. Macht nix, er kann auch in höherer Dosierung genossen werden da der Nikotingehalt eher am unteren Ende anzusiedeln ist.
    Das markante hellblaue Döschen ist das Einzige im Pöschl-Sortiment, das hermetisch zugeklebt/geschweißt ist – es lässt sich auch mit Werkeug und Gewaltanwendung nicht öffnen. Die Gletscherprise will frisch gehalten werden. Das zugesetzte Columbia-Öl scheint aus Ätherischen Ölen zu bestehen, die bereits bei Raumtemperatur verfliegen.
    Die Gletscherprise wird oft als stark mentholig beschrieben, was ich nicht nachvollziehen kann. Er ist dagegen sogar eher mild und vom Tabak (bei Pöschl nicht überall der Fall) schmeckt man auch noch was.
    Dieser Allerweltsschnupf hat oft einen schlechten Ruf, nach meiner Meinung völlig unberechtigt.
    Ähnlich wie die Handelsgold- oder Tropenschatz Zigarren gibt es ihn eben überall, daher fehlt diesem Traditions-Klassiker lediglich das “exklusive”.
    Sehr guter, anfängertauglicher und bekömmlicher Alltagsschnuffi, der sich ggf. bei Bedarf auch gut als Mischgrundlage mit anderen Sorten eignet.
    Dafür weniger als 10 Punkte zu vergeben, fände ich unverschämt.

  40. Gerd (Verifizierter Besitzer)

    erst mal vielen dank für die schnelle Lieferung durch das Snuffstore Team. Zur Gletscher Prise gibt es eigentlich nicht viel zu sagen,ich schnupf ihn schon seit Jahren und für mich ist er einfach der Beste

  41. Marcus R. (Verifizierter Besitzer)

    Die Gletscherprise gibt’s solange ich denken kann. Mahlgrad und Feuchtigkeit sorgen (wie alle Pöschl Snuffs) dafür, dass er sich sehr gut aufschnupfen lässt. Man muss nicht kräftig einsaugen wie beim Schmalzler aber auch nicht vorsichtig aufschnuppern wie bei englischen Snuffs, was ihn zu einem praktischen Begleiter macht. Das ‘Columbia Öl’ riecht angenehm und das Menthol ist nicht überwältigend. Die Gletscherprise ist aus diesen Gründen, und weil sie nicht zu stark ist, perfekt als täglicher Snuff und für Anfänger geeignet. Das einfache Arbeitstier unter den Schnupftabaken sozusagen.
    Das bedeutet aber auch, dass sie keine Spezialität ist. Wer etwas wirklich besonderes sucht das mit komplexen Aromen überrascht, ist hier falsch. Da lohnt eher ein Blick in Richtung Bernard oder Rosinski.
    Für den Alltag ist sie in Ordnung. Aber man sollte sich danach auch durch die gesamte Bandbreite der Snuffs auch von anderen Herstellern probieren, um den Horizont zu erweitern. Andernfalls verpasst man ganz sicher die ein oder andere Offenbarung, gegen die die Gletscherprise im Vergleich dann doch recht flach wirkt. Ich respektiere sie für das was sie ist. Nicht mehr und nicht weniger. ‘Ja, bassd scho’ wie der Bayer sagt. 😉

  42. D.P. (Verifizierter Besitzer)

    Als ich die Gletscherprise das erste mal geschnupft habe empfand ich sie als qualitativ gut aber langweilig im Geschmack. Mittlerweile hat sie sich zu einem meiner Lieblinge entwickelt.
    Anfangs spürt man eine mittelkräftige Mentholnote die erfrischend wirkt, nach kurzer Zeit kommt auch schon ein süßliches, erdiges Tabaksaroma durch. Mich erinnert dieses Tabakaroma an Schokoeis und Brownies.
    Insgesamt ein wirklich gut abgestimmter Snuff ohne viel Schnickschnack. Genau das was er sein will.

  43. BeLa (Verifizierter Besitzer)

    Er ist nun mal DER Einsteiger Schnupftabak Snuff, den es gibt.

  44. Tim (Verifizierter Besitzer)

    Auf jeden Fall weiterzuempfehlen.

  45. Alfred (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe den am Bett wenn ich die Nase von der Heizungsluft trocken habe und davon wach werde. Ein Gletscher Prise in die Nase = Nase frei uns angefeuchtet und ich schlafe wieder gut. Zudem nutze ich den immer in der Winterzeit von Oktober bis März, kaufe da jeden Monat ein 25g Tüte und habe seit ich die Gletscher Prise im Winter nutze (5 Jahre), KEINEN Erkältungs bedingten Schnupfen mehr gehabt. (KEIN WITZ)

  46. Johannes (Verifizierter Besitzer)

    Die Gletscherprise ist einfach eine verlässliche Größe in der Schnupftabakwelt. Es gab sie schon vor 20 Jahren als ich das erste Mal Schnupftabak probiert hatte und es gibt sie immer noch. Und das zuverlässig auch an Tankstellen, Supermärkten und vielen Tabakläden, sollte mal “Not am Mann” sein.

    Das Aroma der Gletscherprise mag nicht sonderlich raffiniert sein, aber die Mischung aus Menthol und Columbia-Öl ist definitiv nicht langweilig. Sie erfrischt und auch das Tabakaroma kommt nicht zu kurz. Nach dem Ausschnäuzen bleibt eine dezente Mischung aus Menthol/Columbia-Öl und Tabak noch eine ganz Weile präsent.

    Manch einem mag die Gletscherprise vielleicht zu langweilig sein, aber schlecht ist sie definitiv nicht.

  47. Alex1000 (Verifizierter Besitzer)

    Im Vergleich zu den später noch bei mir folgenden Schnupftabaken bekommt die Gletscher Prise
    “nur” 4 Punkte. Als Anfänger wohl ein MUSS, aber die Schnupftabake ohne Menthol haben es mir
    eher angetan. Jeder Geschmack ist wohl verschieden, aber zu aller Anfang kommt wohl um die
    Gletscher Prise kein Weg vorbei. Experimentiert weiter, bis Ihr den Lieblings-Snuff gefunden habt.

  48. Gerd (Verifizierter Besitzer)

    Sehr vielschichtig sind die Meinungen zur hellblauen Dose. Ich aber geh nicht ohne meine geliebte Gletscherprise aus dem Haus!

  49. Michl (Verifizierter Besitzer)

    Guter Allrounder.
    Wird oft zu Unrecht negativ betitelt.
    Allerdings trifft wohl eher das Gegenteil zu.
    Würziger (aber nicht zu würziger)Tabak.
    Feines Mentol.
    Gut schnupfbar
    Jeder kennt die blaue Dose die man überall bekommt.
    Natürlich gibt es die Gourmets die daherkommen und sie als nichtssagend, fad und charakterlos beschimpfen.
    Es trifft aber wohl eher “der geht immer” und “wenn meine Lieblingstabake nicht greifbar sind kann ich immer noch auf ne Gletscherprise zurückgreifen” zu.
    Etwas Besonderes ist die Gletscherprise wohl nicht, das will sie auch gar nicht sein. Genau das macht sie zu was Besonderem. (ähnlich wie ein Opel Corsa)

  50. Rainer Moritz (Verifizierter Besitzer)

    Kenne die Gletscherprise nun seit über 35 Jahren und sie hat mich immer treu durch mein Schnupferleben begleitet. Überhaupt habe ich bis vor 6 Jahren nur das Pöschl Sortiment gekannt und bin stets gut damit gefahren. Allerdings hat sich mir durch den Snuffstore und seine große internationale Auswahl eine völlig neue Welt des Schnupfens erschlossen. So habe ich erst relativ spät bemerkt was ich alles verpaßt habe. Die Gletscherprise allerdings ist nach wie vor ständig in meinem ziemlich gewachsenen Sortiment zu finden. Für mich der perfekte Mentholschnupftabak, der sozusagen in jeder Lebenslage wohltut. Mild zur Nase, perfekt abgestimmtes Aroma und von immer gleichbleibender Qualität. Davon kann ich auch schonmal so eine 10 g Dose am Tag verbrauchen, ohne das es meine Nase überreizt. Das schafft längst nicht jeder Tabak. Definitiv ein Stück Schnupfkultur und wirklich überall erhältlich. Ein wirklich großer Wurf von Pöschl. Priis!

  51. René (Verifizierter Besitzer)

    Mein erster Snuff, mein Einstieg ins Schnupfen. Neben den erfrischenden Zutaten Menthol und Campher ist hauptsächlich noch Eucalyptusöl dabei. Das sorgt für einen leicht süßlichen Geruch. Wer gerne mehr davon will, sollte mal den Ozona President probieren.

  52. Ralf U. (Verifizierter Besitzer)

    Ich habe noch nicht mal wie soviele mit der Gletscherprise begonnen.
    Heute morgen habe ich mit bekommen, dass in der Tanke ein frischer Karton geliefert wurde.
    Habe dann mal mitgenommen.
    Muss sagen ein grundsolides Schnuoftabak mit guten Aromen.

  53. Bayou Rambler (Verifizierter Besitzer)

    nach dreissig jahren und sehr vielen interessanten nasenpülverchen (snuffstore ahoi) wieder die gletscher prise ausprobiert. nicht viel erwartet außer 80er jahre nostalgie. weit gefehlt. ich war hin und weg wie gut mir der tabak gefällt. lang anhaltend, feine aromawechsel und durchaus nikotin. so sehr ich den F6 verehre, ähnlich dem laphroig, für den altag sind beide nichts für mich.

  54. Stefan (Verifizierter Besitzer)

    Wie bei sovielen Schnupfenthusiasten war auch bei mir die Gletschpriese der Einstieg in die Welt des Schnupftabaks. In meiner Jugend habe ich eigentlich nur den gekannt. Habe mir nie selbst eine Dose gekauft, aber wenn mir eine Prise angeboten wurde auch nicht nein gesagt.
    Heute, viele Jahre später und um viele Schupferfahrungen reicher muss ich sagen dass die gute alte Gletscherprise zurecht einer der bekanntesten Snuffs ist und ich habe immer eine Dose davon zu Hause. Mit ihr kann man einfach nicht viel falsch machen. Der Tabak ist sehr hochwertig verarbeitet, die Konsistenz hervorragend und lässt sich deshalb sehr leicht aufschnupfen. Das Aroma und der Nikotingehalt ist weder zu stark noch zu schwach und spricht wohl gerade deswegen sowohl Einsteiger wie auch Kenner an. Wobei ich Anfängern empfehlen würde lieber mit einer kleinen Prise anzufangen und ggf. nochmal nachzulegen, um ein brennen der Nasenschleimhaut zu vermeiden. Mir persönlich gefällt dieser erfrischende Mentholkick sehr gut… Ich empfinde das Mentholaroma auch als sehr einzigartig, im Vergleich zu anderen Schnupftabaken…. das ist dann wohl dieses sagenumwogene Columbia-Öl?! Die Gletscherprise hat eine gewisse Süße im Hintergrund und auch die Tabakaromen kommen nicht zu knapp und ich empfinde die Balance aus Menthol und Tabak als sehr gelungen und angenehm.
    Die Dose ist auch sehr hochwertig gemacht (im Vergleich zu den Plastikdosen von McCrystal’s) und hält den Tabak sehr lange frisch. Das hellblaue Design finde ich auch sehr stylisch. Der Preis ist auch völlig in Ordnung.
    Alles in allem ist die Gletschpriese von Pöschl ein sehr guter Alltagssnuff und zurecht ein Klassiker.

  55. Michael S. (Verifizierter Besitzer)

    Angefangen hat so gut wie jeder mit diesem Tabak. Wenn man sich an andere gewöhnt hat, will man nicht mehr so einfach auf die Überdosis Menthol umsteigen. Für ab und zu und für zwischendurch bleibt er allerdings geeignet, auch für Anfänger, weil er aromatisch außer Menthol und Frische keine Richtung vorgibt.

    Ein Reservedöschen Gletscherprise sollte beim Snuff-Liebhaber nicht fehlen. Für den Alltag allerdings ist er nur ganz zu Beginn der Schnupferkarriere etwas.

  56. Karl (Verifizierter Besitzer)

    As erste moi mid 12 beim opa a priss stibitzt und seid am a fan. Bin ois eawachsana dann eha an fruchtign soadn vo pöschl wia alpina oda ozona hängn gebliabn aba de blaue Dose is drotzdem oiwei dabei fia zwischenduach a muss

  57. Sebastian (Verifizierter Besitzer)

    Ist der beste den liebe ich so

  58. Matthias (Verifizierter Besitzer)

    Bei manchen Dingen hat man das Gefühl, dass sie schon immer da waren, dass sie irgendwie dazugehören. Manche haben Standards gesetzt, wurden zum Klassiker oder sogar Kult. Wie die Gletscherprise von Pöschl. Vor vielen, vielen Jahren war sie mein erster Snuff und jetzt freue ich mich diebisch, dass sie Teil meiner letzten Bestellung war und ich sie wieder hier habe. Weil sie einfach gut ist! Feine Tabakaromen, frisches Menthol und das “sagenumwobene” Columbia-Öl. Mehr brauchts nicht! Lässt sich hervorragend aufschnupfen, erfrischt herrlich und länger anhaltend, ist angenehm in der Nase und einfach lecker. Die Gletscherprise hat es wahrlich verdient, ein Klassiker zu sein und geht absolut immer. Welcome back my friend.

  59. Schnupfer24 (Verifizierter Besitzer)

    Hervorragend aufschnupfbar aufgrund der wunderbaren Pöschl üblichen Feichtn und Kompression. Eine wahre Wohltat für die Nase – mehrmals Nachpriesen. Der Schnitt war höchst präzise der Nase angepasst.
    Tipp: Hervorragend im Salatdressing.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.