/ / / Pöschl Schmalzler Perlesreuter Waldler Fresko

Pöschl Schmalzler Perlesreuter Waldler Fresko

(35 Kundenrezensionen)

6,19 

Der Perlesreuter Schmalzler ist ein Klassiker von Pöschl mit Kaffee- und Röstaromen sowie erdigen Klängen.

Vorrätig

Bulk deal
Menge Rabatt Mengenpreis
10 - 29 5% 5,88 
30 + 10% 5,57 

GRATIS Versand bei Bestellungen über 50€!

  • Erledigt Zufriedenheit garantiert
  • Erledigt Problemlose Rückerstattungen
  • Erledigt Sichere Zahlungen
GARANTIERT SICHERE ZAHLUNG
Artikelnummer: SDE0124022 Kategorie:

Beschreibung

Der Pöschl Perlesreuter Waldler Fresko ist ein Schmalzler im klassischen Sinne, der in einer 100g Tüte auf den Markt kommt.

Geruch in der Tüte:
Nussige Aromen mit einer leichten Kaffeenote, bzw. Röstaromen durchströmen die Nase. Im Hintergrund erdige Anklänge. Das Aroma in seiner Gesamtheit ist betörend.

Geruch in der Nase:
Der grob gemahlene Schmalzler lässt sich aufgrund seines Mahlgrades und der schmalzler-typischen Feuchtigkeit hervorragend aufschnupfen. Sofort durchströmen vielfältige Düfte die Nase: Deutlich spürbare Röstaromen, leichte Anklänge von Pflaumen, erdige Anklänge. Der Gesamteindruck ist facettenreich und absolut lecker. Eingefleischte Schmalzlerfans werden begeistert sein. Der Duft des Perlesreuter Waldler Fresko wandelt sich innerhalb einiger Minuten: die Süße tritt in den Hintergrund, die Röstaromen gewinnen an Raum, das Aroma wird zusehends erdiger, leicht ledrig und herber. Die Gesamtkomposition des Perlesreuter Waldler Fresko ist absolut stimmig und wird nie langweilig. Bei mehrmaligem Nachprisen ist sogar ein kleiner “Nikotinflash” zu spüren.

Fazit:
DER Ausnahmeschmalzler im Pöschl-Sortiment. Den Perlesreuter Waldler Fresko sollte jeder Schmalzlerfan mal probiert haben, durch den facettenreichen Geschmack wird der Perlesreuter nie langweilig. In Größeren Mengen regt der Perlesreuter Waldler Fresko sehr zum Schnäuzen an.

Beschrieben von Hans Huber.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.110 kg

35 Bewertungen für Pöschl Schmalzler Perlesreuter Waldler Fresko

  1. Christian (Verifizierter Besitzer)

    Ein wirklich Super Schmalzler. Ich hab vorher immer nur den Sternecker Straubinger Schmalzler geschnupft, doch nachdem ich jetzt mal den Pöschl Perlesreuter probiert habe, find ich den noch ein Tick besser.
    Ich finde der Perlesreuter hat eine leichte Kaffee Note. Also von mir gibt es ganz klar 5 Sterne !!!

  2. Heiko (Verifizierter Besitzer)

    Ich kann mich der Meinung von Christian nur anschließen. Der Perlesreuter hat auch bei mir den Sternecker Straubinger Schmalzler abgelöst. Er hat einen wunderbaren milden Kaffeegeschmack. Er besitzt auch die richtige Feuchte.
    Der Perlesreuter ist einer meiner liebsten Schmalzler geworden.

  3. Bastian (Verifizierter Besitzer)

    real boarisch 😀
    ja nicht schlecht:schönes aroma, schmalzig-guter schmalzler erinnert immer an bayern!:D

  4. Daniel (Verifizierter Besitzer)

    Mag den Nachgeschmack sehr gerne – an sich ein guter Schmalzler nur leider anfangs etwas sauer, jedenfalls empfinde ich ihn als säuerlich.

  5. Jörg (Verifizierter Besitzer)

    ich find den nicht ganz so toll. da ist mir der straubinger schmalzler echt lieber. vielleicht ändert sich ja meine meinung noch. ausserdem hab ich wohl eine etwas überlagerte packung bekommen. er ist (zumindest bei mir) recht trocken. brennt aber kaum in der nase und fängt auch nicht so schnell an die sekretion auszulösen.das aroma ist relativ gut, kommt aber wie gesagt an den straubinger nicht ran.

  6. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    Mein lieblings Schmalzler. Ich persönlich finde den Geschmack erdig mit fein abgestimmten Tabakblätter bzw. Sorten.
    Kann gar nicht genug von ihm bekommen. Ganz klarer Favorit.

  7. Guido (Verifizierter Besitzer)

    Ein guter Schmalzler, tabakig mit leichten Anklängen an gemahlenen Kaffee. Nicht so feucht wie die anderen Schmalzler der Firma Pöschl.
    Für Liebhaber der ursprünglichen Sorten gerade richtig.

  8. Boris (Verifizierter Besitzer)

    Der Perlesreuter ist ein Nachhall aus der Glanzzeit der Schmalzlerproduktion im Bayerischen Wald rund um den Ort Perlesreut, wo noch heute die einstige Tabakkultur hochgehalten wird. Schnupftabakmanufakturen gibt es dort zwar leider nicht mehr, aber jedes Jahr im Juli findet vor Ort das Schmalzlerfest mit Schnupfwettbewerb und weiteren Attraktionen statt, das für Interessierte auf alle Fälle eine Reise wert ist. Pöschls Perlesreuter nähert sich der Schmai-Tradition insofern an, als daß er im Gegensatz zu ähnlichen Produkten aus gleichem Hause erdiger und dunkler ausfällt. Der Mahlgrad ist relativ grob, Ölanteil ist nicht sehr hoch. Aromen von Herrenschokolade und der bei Pöschl wohl unvermeidliche Bananenflavour mischen sich mit einer gewissen Rauchigkeit und Würze, die zwar angenehm ist, aber etwas eindimensional wirkt. Wer den Pöschl-Grundgeschmack mag und eher rassigen Schnupfs zugetan ist, sollte diesen Schmalzler mal probieren. Die Würze und Schwere dieses Tabaks finde ich angenehm, den bananigen Nachgeschmack kann ich allerdings nicht ab, daher gibts von mir nur zwei Sternchen.

  9. Jan (Verifizierter Besitzer)

    Verglichen mit Sternecker Fresko oder Echt Fresko kann der Perlesreuter “Fresko” nur verlieren: Es fehlt die Mangotes-Würze, die für einen Fresko charakteristisch sein sollte.
    Dennoch ist der Perlesreuter ein guter (und bekömmlicher) Schmalzler, leicht zu schnupfen und von allen Pöschl-Schmalzlern am wenigsten mit dem anscheinend obligatorischen Frucht-Aroma versetzt. Der ebenfalls recht gute Pöschl Schmalzler A Brasil besitzt im Vergleich mit dem Perlesreuter eine dezent fruchtig-säuerliche Note, der Perlesreuter wirkt demgegenüber noch neutraler. Diese weitgehende Neutralität bei guten Schnupfqualitäten macht ihn als Grundlage für Mischungen sehr geeignet, beispielsweise mit Menthol-Snuff.

  10. Ruediger (Verifizierter Besitzer)

    Ein uriger Schmalzler.Brasilaroma,Kaffeenote, erdiges Röstaroma,superverträglich und sehr gut zu nehmen. Einer meiner Favoriten.

  11. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    Für mich der perfekte All Day Schmalzler. Gut feucht, recht erdig, schönes Tabakaroma.

  12. Thomas (Verifizierter Besitzer)

    Schon beim Öffnen der goldenen Tüte entströmt ein herrlicher dunkler, röstiger und erdiger Duft.
    Zum Umfüllen in das Fläschchen wird der Tabak erstmal aufgelockert, denn das fast schwarze Pulver klebt doch ganz schön.
    Die erste Prise ist eine Offenbarung – Feinstes Brasilaroma, Röstaroma, Kaffee, Schokolade – alles, was mein Herz begehrt, deswegen ist der Perlesreuter unter den Schmaizlern auch mein Favorit.
    Die Konsistenz und die Schnupfeigenschaften könnten nicht besser sein. Er ist absolut mild zur Nase und große…wirklich große Prisen sind absolut kein Problem.
    Ein Traum von einem Schmaizler!

  13. niklas (Verifizierter Besitzer)

    Dieser Schmalzler ist ja sehr lecker
    ABER bei allen Pöschl Schmalzlern ist imma diese Bananennote dabei WARUM?
    Die Bananennote zerstört den Schmalzler auch wenn er soweit ganz ok ist

  14. Peter (Verifizierter Besitzer)

    Der Perlesreuter ist schnörkellos, sehr würzig und kräftig. Einfach lecker!!!

  15. Wolfgang (Verifizierter Besitzer)

    werde sicherlich wieder darauf zurückgreifen

  16. Seidl Hans (Verifizierter Besitzer)

  17. Hans (Verifizierter Besitzer)

    Auch dieser Schmalzler ist ein Favorit von mir!!! Er schmeckt mir super!!!

  18. Rincewind (Verifizierter Besitzer)

    Ein wunderbar lang anhaltendes Aroma. Zuerst etwas verwirrend, da sehr komplex.
    Interessant finde ich, wie man sich von Vorrednern beeinflussen läst. Die Kaffeenoten hab ich gesucht, aber nicht wirklich gefunden. Dann habe ich mich auf die bemängelten Bananenaromen konzentriert. Die habe ich dann auch geschmeckt. Allerdings fand ich diese nicht negativ. Es schmeckte irgendwie wie Weißbier für die Nase.
    Nachdem ich diesen Schmalzler jetzt ausgiebig geschnupft habe, muss ich sagen, daß dieser Schmei noch viel besser ist
    Er hat anfangs eine sehr fruchtige Note. Dörrobst. Hervorstechend ist Dörrpflaume, ein wirklich angenehmes Aroma.
    Später dann entwickelt sich ein sehr angenehmenes, lang anhaltendes, süßens Tabakaroma.
    Einen halben Stern Abzug gibt es, weil die Konsistenz nicht optimal ist. Dieser Schnupftabak neigt doch sehr zur Klumpenbildung.
    Gut aufgeschüttelt ist er aber ein hervorragender, für Anfänger und passionierte Schnupfer gleichermaßen geeigneter, nasenfreundlicher Tabak, dessen ausgezeichnetes Aroma sicher jeden begeistert. Na ja, fast jeden.
    Ausser acht gelassen sollte darüberhinaus der Preis nicht werden. Jetzt mal ernsthaft. Da sind sogar die Drums teurer.

  19. Stephan (Verifizierter Besitzer)

    Sehr lecker, nicht so Kakao wie die anderen schmalzler, sondern eher etwas herb. Bisher der beste Schmalzler den ich hatte, sonst schnupfen ich überwiegend SG rapee u.ä., dieser hier passt in mein Portfolio

  20. Robert (Verifizierter Besitzer)

    Ich hab jetzt einiges probiert an Schmalzlern probiert von Bernard, Pöschl und Rosinski und Sternecker. Ich finde den Geschmack sehr speziell. Ich schmecke da keinen Kakao raus. Für mich ist das eher ein Braten mit Soße für die Nase. Die Beschreibung trifft es für mich am besten. Mein Favorit. Preis Leistung unschlagbar

  21. André (Verifizierter Besitzer)

    Der Waldler Fresco von Perlesreuter ist ein Altgestein der Schmalzler. Wer ihn kostet kommt wieder zurück,wie zu einem alten Spezl.
    Grundsolide und dennoch facettenreich ist der Perlesreuter etwas zum neu und immer wieder entdecken. Die Nachhaltigkeit des Aromas nach dem ersten Aufschnupfen ist gewaltig und gibt unter veränderten Bedingungen (Temperatur/indoor/outdoor/Vermählung mit anderen Geschmacks-Genussnuancen) immer wieder Neues preis. Leichte Kakao/Schokoaromen münden in ein spritzig/süffiges hopfenartiges und langsam erdiger werdendes Aroma. Wer mutig genug ist,versucht ihn mal als Grundbasis für eigene Kompositionen. Ich finde ihn im Verhältnis 3-1 mit dem Postillion einfach überragend. Definitiv mit dem A einer der solidesten Nasengenüsse für jedes Basissortiment.

  22. thomas k. (Verifizierter Besitzer)

    sehr leckerer rauchiger und erdiger Schmalzler. Nicht so süß wie die meisten Anderen sondern eher herb und erdig aber trotzdem leicht süßlich. Habe schon viele Schmalzler verschiedener Hersteller versucht und muss einfach sagen der Perlesreuter und der Schmalzler a ( beide Pöschl ) sind die besten und dürfen bei mir nicht ausgehen.

  23. Strauchwandler (Verifizierter Besitzer)

    Der Perlesreuter ist ein absoluter Traditionstabak den ein jeder Schmalzlerfreund unbedingt probiert haben sollte. Er kommt grundsolide daher , schön erdig im Geschmack, recht kräftiges Schockoladenaroma , äußerst angenehm und Nasenschonend. Die genießer werden ihn sowieso schon längst kennen aber für alle neuen Schnupfnasen eine klare Kaufempfehlung für diesen Waidler-Schmalzler .

    Grüße & Pries !

  24. Jürgen (Verifizierter Besitzer)

    Ich betrachte mich derzeit noch als Anfänger des Schnupfgenusses. Bisher habe ich für mich herausgefunden, dass ich mit Menthol-Snuffs nicht wirklich klarkomme. Ein Trauerspiel da ich zum Beispiel den Bernhard Original F sehr gerne mag, aber mir schwillt derart der Zinken an…geht bei mir gar nicht. Von daher bin ich bei den Schmalzlern gelandet, vornehmlich nun beim Perlsreuter Waldler Fresco. Der Perlsreuter ist ein wahrlich angenehmer Tagesbegleiter, er ist nicht so gewaltig daherkommend wie der Pöschl D, aber dennoch mit einer dezenten Brasilnote die sich lange in der Nase hält. Dieser Schnupftabak ist derzeit mein Tages-Allrounder.

  25. Rainer Moritz (Verifizierter Besitzer)

    Wieder mal neugierig geworden durch die durchweg positiven Bewertungen habe ich den Perlereuter (Doppelaroma???) probiert. Das Preis Leistungsverhältnis ist schonmal gut aber…. Dieser Tabak scheint mir mit dem Doppelaroma identisch zu sein. Die künstliche Bananennote, die Schokoaromen und auch dieses irgendwie leicht “billig schmeckende” Tabakfundament, es paßt wirklich alles. Er läßt sich allerdings gut schnupfen und ist auch sehr bekömmlich. Deswegen 3 Punkte für diesen “Nepp”. Aber allerhöchstens! Ich meine wer schnupft So etwas wenn er die ganzen “Klasse und Rasse Schmalzler” die es hier auch noch gibt haben kann?

  26. Alfred (Verifizierter Besitzer)

    Die Bewertung scheint mir nicht ganz astrein zu sein, hast Du den und den Doppelaroma (D) auch wirklich probiert? Ich glaube nicht…Denn der D oder der Perlesreuter haben KEIN Bananenaroma. Das Bananenaroma hat der erstklassige SF…..Der Perlesreuter hat eine Geschmack nach Schokolade / Röstaromen, Der D geht mehr in Richtung Dörrobst, (Pflaumen etc.) Pöschl-Fans finden das “billige” wohl ehr magere Tabakfundemant gut, wir finden es klasse, dass das Tabakfundament nicht so durchkommt das ist es, was ich (wir) an den Pöschl Tabaken so mögen. Wer sowas schnupfet? Pöschl-Schmalzler-Fans die Schokoladige, erdige Snuff mögen. Welches sollen den die anderen (außer Pöschl Schmalzler) sein, die Rasse und Klasse haben, ich habe hier noch keinen gefunden, der Besser ist als die Schmalzler von Pöschl. Wir (Ich) bin froh, das Pöschl diesen Schmalzler von Perlesreuter wieder herstellt. Also weder Nepp noch 3 Punkte, sondern ein eigenständiger Schmalzler der 5 Sterne also 10 Punkte verdient hat.

  27. Bernhard (Verifizierter Besitzer)

    Nach vielen Schnupftabak Sorten , die ich probiert habe , habe ich meinen Stamm Tabak gefunden .
    Ich werde ihn immer in ausreichender Menge bestellen .

    Zu meinem eigentlichen Kautabak Konsum eine tolle Genuss Erweiterung .

  28. Benner (Verifizierter Besitzer)

    Ich wollte Schmalzler fast nicht mehr anrühren, da mir sämtliche Sorten von Bernhard und Rosinski immer so ekelhaft den Rachen runterrinnen. Sie riechen und “schmecken” zwar gut, aber dieses Laufen ist einfach eklig.

    Der Perlesreuther hat ein angenehmes Schokoladenaroma gepaart mit würzigem, kräftigem Tabak. Ich genieße diese Kombination sehr. Dazu kommt der spürbare Effekt des Nicotins und ein unschlagbarer Preis. Und das Schönste daran ist, er rinnt mir nicht den Rachen mit diesem ekelhaften Brennen herunter.

    Mein Rüssel fühlt sich damit sehr wohl und ich werde ihn wieder bestellen, sofern ich die stolzen 100g aufgebraucht bekomme. 10+

  29. Peter vom Fischland (Verifizierter Besitzer)

    Was bin ich begeistert von diesem Schmalzler!!! Ich genieße ihn seit vielen, vielen Jahren abends und wenn ich ins Bett gehe. Das mit dem Perlesreuter und mir ist wirklich die große Schmalzerliebe!!!!!

  30. Michl (Verifizierter Besitzer)

    Vor allem die Dörrobstaromen gefallen mir sehr!
    Zukünftig wird der wohl neben dem Aecht albayerischen von Bernard (mein Liebling) ein Dauergast in meiner sonst recht abwechslungsreichen Schmalzlerbar.

  31. Jörg (Verifizierter Besitzer)

    Mein täglicher Begleiter. Hier ist eine Komposition gelungen, die sich aus tabakechtem und fruchtig anmutenden Kaffeearomen zusammensetzt. Ein wenig Nussaroma meine ich auch herauszuschmecken. Er ist fluffig und nasenfreundlich. Absolute Kaufempfehlung!

  32. Alex (Verifizierter Besitzer)

    Geschmacklich absolut nicht meins. Konsitenz sehr fein und die Nase läuft sehr stark.
    Ich präferiere ganz klar den Schlazler D

  33. Rainer Moritz (Verifizierter Besitzer)

    Neugierig geworden durch die Kritk an meiner Kritik habe ich mir den Perlesreuter und den Doppelaroma mal zusammen bestellt und schnupfe sie nun parallel. Was soll ich sagen, ich muß mich entschuldigen, der Perlesreuter ist natürlich nicht der Doppelaroma und das Ganze ist natürlich kein Nepp. Superbekömmlich wie alle Schmalzler von Pöschl, üppiges langanhaltendes Aroma und ein unschlagbares Preis Leistungsverhältnis. Allerdings ist er jedoch nicht der in der Produktbeschreibung beworbene “Ausnahmeschmalzler” dieser Firma, sondern er fügt sich vielmehr harmonisch in die typische Pöschl Schmalzler Geschmackslinie ein. Etwas “bananiges” haben beide Tabake, jedoch beim “genauen hinriechen” spielt der Perlesreuter eindeutig in Richtung Dörrobst. Er ist auch deutlich würziger und etwas weniger süß als der Doppelaroma und ich kann mich erinnern das dieser vor der TPD2 als “Schoko Bananen Schmalzler” deklariert war. Banane ist (mehr oder weniger) in ALLEN Pöschl Schmalzlern wahrzunehmen, wer weiß vieleicht werden sie ja aus Kostengründen “alle im gleichen Bottich zusammengerührt”. Vieleicht ist aber auch einfach mein Riechkolben “etwas Banane”, habe aber bei einem Blick in den Spiegel noch nichts Derartiges festgestellt. Egal, lecker sind sie beide, bevorzuge aber nach wie vor etwas weniger süßen Tabak. Alles (Banane) Geschmackssache.

  34. Dirk H. (Verifizierter Besitzer)

    Der Perlesreuter ist eine wunderbare Alternative für alle, denen die Schmalzler von Bernard zu wuchtig, stark und/oder rauchig sind, die aber trotzdem einen tabakechten Genuss suchen. Ich erschnüffle vor allem Röstaromen, so als würde ich an frisch gerösteten Kaffeebohnen schnuppern. Dunkle Schokolade, ein Hauch Süße, etwas Nuss und erdige Töne. Die Aromen sind dabei aber nie zu kräftig oder aufdringlich, sondern verschmelzen sehr harmonisch miteinander. Wirklich toll!

    Er ist sehr nasenfreundlich und das Aroma hält lange an. Er ist weder zu stark, noch zu schwach und somit für Einsteiger und erfahrene Schnupfer gleichfalls geeignet. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist einfach unschlagbar! Man bekommt für ganz kleines Geld einen hervorragenden und tabakechten Schmalzler, der zu jeder Tageszeit passt, am besten aber zu einer Tasse Kaffee oder einem Gläschen Whisky. Er lässt sich auch prima “englisch” aufschnupfen… die Bayern mögen es mir verzeihen.

    Von mir gibt es volle 10 Punkte!

    Als einzigen Kritikpunkt würde ich die Tatsache anführen, dass er mir ein klein wenig mehr die Nase verstopft, als die Schmalzler von Bernard, die doch eher zum Schnäuzen anregen. Das ist aber wahrscheinlich von Person zu Person unterschiedlich und es stört mich auch nicht.

    Wem der Perlesreuter nicht süß genug ist, sollte zum Schmalzler D greifen. Wenn es dann immer noch nicht süß genug ist, bleibt nur noch der Schmalzler SF. Am Ende ist und bleibt es Geschmackssache!

  35. P. M. (Verifizierter Besitzer)

    Für meinen Geschmack ein ursprünglicher Schmalzlergenuss, der schnörkellos und natürlich daherkommt, ohne zu künstlich zu wirken.
    Der Geruch in der Tüte oder umgefüllt in der Dose lässt die überraschend vielfältigen tollen Aromaentwicklungen in der Nase zunächst nur zurückhaltend erahnen.
    Ich erlebe ihn seit Jahren in gleichbleibender Qualität von Pöschl, was alleine schon eine zu würdigende Leistung ist!
    Das Preis – Leistungsverhältnis ist sehr erfreulich. Auch ist die traditionelle Verpackung für mich in der heutigen Zeit, in der Plastikverpackungen zurecht nicht mehr salonfähig sind, ein echtes Plus.
    Gerne gebe ich volle zehn Punkte und hoffe, dass dieser Klassiker noch lange erhältlich ist!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.