/ / / Viking Snuff Thor’s Hammer

Viking Snuff Thor’s Hammer

(27 Kundenrezensionen)

4,99 

Vanille, Karamell, würziger Tabak: Das sind die Hauptaromen von Thors Hammer.

Vorrätig

Bulk deal
Menge Rabatt Mengenpreis
10 - 29 5% 4,74 
30 + 10% 4,49 

GRATIS Versand bei Bestellungen über 50€!

  • Erledigt Zufriedenheit garantiert
  • Erledigt Problemlose Rückerstattungen
  • Erledigt Sichere Zahlungen
GARANTIERT SICHERE ZAHLUNG
Artikelnummer: SUK5901007-04 Kategorie:

Beschreibung

Viking Snuff Thor’s Hammer

Der Viking Snuff Thor’s Hammer ist ein exklusiver Snuff. Er kommt in einer 20 g Vakuumdose (Tin), die lange Frische garantiert, auf den Markt.

Geruch in der Dose:
Entgegen aller Erwartungen haben wir es hier nicht mit einem Mentholhammer oder dunklen Vertreter wie dem Viking Dark zu tun. Es duftet herrlich aus der Dose: Vanille mit Karamelldüften verwöhnen das Riechorgan. Im Hintergrund ist fermentierter Tabak zu bemerken. Ein insgesamt stimmiges, süßliches Bild entsteht. Ab damit in die Nase!

Geruch in der Nase:
Beim Aufschnupfen des mittelbraunen, eher fein gemahlenen Tabaks bleibt selbiger an den Fingern kleben. Ein Merkmal, das von der hohen Qualität des Tabaks und dem Können seines Herstellers spricht! Zuerst durchströmt ein süßlicher Duft die Nase. Hauptsächlich ist ein herrliches Karamellaroma zu vernehmen, das äußerst nasenschmeichelnd daherkommt. Im Hintergrund sind zum Einen ein leichtes Vanillaroma und zum Anderen ein dezentes, jedoch würziges Tabakaroma zu schmecken. Insgesamt wirkt die Mischung sehr ausgewogen. Thor’s Hammer ist ein echter Nasenschmeichler, der keineswegs “in der Nase hämmert”!
Der süßliche Duft hält einige Zeit an, während das Tabakaroma kontinuierlich abklingt. Im weiteren Verlauf kommen zarte Zimtaromen hinzu, die den Duft aufs Angenehmste abrunden. Bei größeren Prisen regt Thor’s Hammer sehr zum Schnäuzen an. In der Nase verbleibt ein sehr angenehmer, süßlicher Duft von Vanille, Karamell und einem Hauch von Zimt, der langsam ausklingt.

Fazit:
“Mjöllnir”, wie Thor’s Hammer in der Legende heißt, haut keinen erfahrenen Schnupfer um und verwöhnt selbst Anfänger aufs Angenehmste, sofern man ihn langsam aufschnupft. Das Aroma ist der Hammer, somit passt die Namensgebung voll und ganz zu diesem Viking Snuff.

Beschrieben von Hans Huber.

27 Bewertungen für Viking Snuff Thor’s Hammer

  1. Christoph (Verifizierter Besitzer)

    sehr guter mahlgrad nicht zu fein und nicht zu klumpig,man schmeckt den kräftigen geschmack nach tabak so wie ich das mag. bei anfänger klein anfangen und dan steigern den er hattes faustdick hinter den ohren.25g sind angenehm zum mitnemen.werde in kaufen so lange ich in bekomme! 5 sterne.gruß aus österreich und ein servus ans snuffstore team

  2. Nora (Verifizierter Besitzer)

    Geräuchert, stark, tabakecht. Für mich ähnelt er dem gekachelten Virginie, vielleicht etwas nikotinstärker, derber, eben nicht so fein, was die Aromen angeht. Insgesamt ein wunderbares Produkt, das förmlich danach schreit weggeschnüffelt zu werden.

  3. Helge (Verifizierter Besitzer)

    Nachdem ich die Vakuumverpackte Blechdose geöffnet habe (Hierzu sind keine Berserker Kräfte nötig, sondern lediglich eine Messerspitze, mit der der Deckel unter leichtem Zischen aufgebebelt wird) strömten mir gleich Aromen von Karamell, Kaffee, Geräuchertem, pikanten Gewürzen und natürlich würzigem Tabak entgegen.
    Die Konsistenz ist tatsächlich sehr fluffig und leicht feucht, dennoch sollte man vorsichtig aufschnupfen. Neigt bei bir sehr zur Rachenläufigkeit, aber ohne das unangenehme Brennen.
    Den Geruch in der Nase kann ich irgendwie nicht so recht beschreiben, der haut mich einfach nur um. Kräftig, würzig, schwer. Irgendetwas erinnert mich an das leicht pieksige von Zimt und Kardamon oder gar Muskat, schwer zu sagen.
    Der Tabak entfaltet bei mir draußen deutlich stärker seine Vielfalt, als wenn ich ihn in Räumen schnupfe. Nikotin merke ich nichts von, wenn überhaupt nur leicht.
    Sehr guter Alltagstabak, aber auch für besondere Momente beim Wandern in der Natur.
    Echte Empfehlung!

  4. Karsten (Verifizierter Besitzer)

    Super-Snuff: sehr gute Konsistenz (Feuchtigkeit + Mahlgrad), aus der Dose strömt animalisch/ländlicher Duft, in der Nase rauchig-pfeffrig und lang anhaltend, für Puristen 😉

  5. Kassandra (Verifizierter Besitzer)

    Also nach der Ersten Prise, mußte ich ausgiebig niesen. Bin halt Anfängerin, nach dem Vergleich mit dem mit bestellten Civette Extrafein kann ich sagen, daß mir Thors Hammer anfänglich scharf in der Nase ist, danach aber ein angenehmes Aroma entfaltet. Kann das leider nicht genau deffinieren, dafür habe ich zu wenig Erfahrung. LG

  6. Gisbert Franke (Verifizierter Besitzer)

    Erster Eindruck: Etwas getrockneter Kuhdung mit Ammoniak und Socke. Aber gutes Niespotential. Hält nicht sehr lange vor. Empfehlenswert!

  7. Erich (Verifizierter Besitzer)

    Ich mag ja lieber parfümierte Snuffs, aber ab und zu erwische ich halt wieder einen der puristischer ist. Normalerweise mische ich die dann mit zu stark parfümierten damit sie sich gegenseitig ausgleichen können. Aber den hier nicht! Wie Gisbert tippe ich auch auf Kuhfladen, wenn ich an der Dose rieche, aber da ist noch viel mehr! Ich kann das nicht so toll beschreiben wie Helge, aber ich finde die Mischung super. auch was die Konsistenz betrifft: bestens schnupfbar!

  8. Adreju (Verifizierter Besitzer)

    Vielleicht bin ich von den zahlreichen wirklich guten, aromatisierten Snuffs (z.B. Rosinski Nordisch Grün) etwas verwöhnt, aber Thors Hammer kann ich einfach nichts abgewinnen.
    Riecht man an der Dose verspricht er zunächst viel, der Geruch ist irgendwie schwer und erdig und macht wirklich neugierig. Nach dem Aufschnupfen legt sich die Euphorie dann ziemlich schnell, denn nach einer anfänglichen Schärfe, die rasch nachlässt, bleibt nichts zurück. Ich konnte jedenfalls nicht die Spur eines Aromas entdecken, nicht mal nach Tabak. Das Ganze wirkt einfach nur leer und wäre da nicht diese leichte Schärfe hätte man nicht das Gefühl überhaupt eine Prise genommen zu haben.
    Für mich eine herbe Enttäuschung, da habe ich mich von den vielen guten Bewertungen (ver-)leiten lassen, nachvollziehen kann ich sie nicht.
    Ich möchte aber hinzufügen, dass ich mich eher als Anfänger betrachte und mein Urteil rein subjektiv ist.

  9. Andreas (Verifizierter Besitzer)

    Kann nicht so nachvollziehen na was er überhaupt riecht ….Kaffee…einwenig….hmmm…und vergorener Milch…ist nicht so mein Fall; aber habe dem Schnupftabak schon mehrere Chancen eingeräumt aber komme auf keinen richtigen Nenner. Die Geschmäcker sind ja verschieden; aber meiner ist er nicht!!!

  10. Urs (Verifizierter Besitzer)

    Neugierig durch die SnuffStore-Rezension habe ich den “Thor’s Hammer” ausprobiert. Und schon sieht man, wie unterschiedlich Nasen sein können…. denn weder Karamell noch Vanille ist für mich auszumachen. Dafür rieche ich jedoch ein deutliches, jedoch nicht penetrantes, Aroma nach neuem Leder, mit Hintergründen gut durchfermentiertem Tabaks. Ich mag Ledergeruch sehr, somit war ich nicht unzufrieden mit dem Kauf. Allerdings war ich am Anfang etwas zurückhaltend mit dem Konsum, weil die Ledernote mir nicht immer in meinen Alltag zu passen schien. Aber ich ertappte mich in der ersten Woche immer wieder, wie ich immer häufiger zu dem “Hammer” griff, und gegen Ende der ersten Woche stand fest: Der Hammer bleibt.
    Für mich ist er ein ein guter Schnupftabak für jeden Tag – keine Spezialität für besondere Stunden, aber eben auch kein Schnupf den ich jeden Tag und den ganzen Tag lang haben möchte, deswegen nur 8 von 10 Sternnasen. Die Schnupfbarkeit ist (dank der Fluffigkeit und der Feuchtigkeit) sehr gut, die Dose ist dicht. Der Nikotingehalt scheint eher etwas über dem Durchschnitt zu liegen. Sicherlich nicht der schlechteste Snuff den man dabei haben kann und ein fester Platz in meiner Stammauswahl.

  11. Kai Heinemann (Verifizierter Besitzer)

    Also ehrlich gesagt finde ich das er nach dem Samuel Garwith Brown in einer sanfteren Art scheint. Der Nikotingehalt ist eigentlich meiner Meinung nach relativ schwach, daher kein komisches Gefühl im Kopf. Trotzdem ist es ein guter Snuff und sehr mild im Geschmack. Also ist er gut genießbar und ein sehr schöner für den Feierabend um seinen Tag ausklinken zu lassen. Er ist Anfängertauchlig sehr nasenschonend und brennt nicht in der Nase. Also gebe ich für ihn ein sehr gute Note mit 5 Nasensterne. Viel Spaß beim Probieren.

  12. Jonathan (Verifizierter Besitzer)

    Unter den fünf Sorten, die ich mir in den vergangenen Tagen beschafft habe, ist der Viking Snuff Thor’s Hammer der mit Abstand schlechteste, weshalb auch meine Rezension eher knapp als ausgiebig ausfällt.

    Geruch in der Dose: Penetranter Geruch, der an eine Mischung aus Glibber-Spielzeugen und Kuhdung erinnert. Mir persönlich gefällt das absolut nicht.

    Geruch in der Nase: Gott sei Dank ist Thor’s Hammer nicht so intensiv im Geschmack, wie der Name oder der erste Eindruck vermuten lassen. Ein eher dezentes Aroma, das stark in der Nase kitzelt, aber nicht wie andere Snuffs brennt. Auch kann ich keine Rachenlastigkeit feststellen, den ich vor allem bei stärker mentholhaltigen Tabaken erlebt habe. Dennoch ein hohes Niespotential.

    Nikotingehalt: Hier kann ich mich meinen Vorrezensenten durchaus anschließen, wenn ich sage, dass der Nikotingehalt eher gering auszufallen scheint. Zum Nachschnupfen verführt er mich persönlich jedoch überhaupt nicht.

    Beschaffenheit: Ein recht dunkler, angenehm feuchter Tabak ohne große Neigung zum Verklumpen. Einer der wenigen Pluspunkte.

    Fazit: Selbstverständlich ist alles eine reine Frage des Geschmacks, aber ich kann die guten Rezensionen absolut nicht nachvollziehen. Mich widert dieser Tabak absolut an, weshalb er nicht mal als Reserve dienen, sondern sofort in den Abfall wandern wird. Schade um das Geld, denn das versprochene Karamell- und Vanillearoma suche ich vergeblich zwischen den “Düften” nach getragenen Socken und Kuhdung.

  13. Torsten (Verifizierter Besitzer)

    Der Snuff ist nix für feine Nasen. Öffnet man die Dose verströmt sie einen Duft von alter, nasser, muffiger Kleidung.
    Das Ganze wird in der Nase nicht besser. Ich empfinde den Geruch einfach widerlich.
    Wie ich im Internet gelesen habe wird der Tabak wohl in Ledersäcke eingenäht und dort fermentiert. Das erklärt vielleicht den Duft nach alten ranziger Kleidung.
    Für mich ungenießbar. Beim Versuch ihn “auslüften” zu lassen, also eine weile offen stehen zu lassen, hat dazu geführt, dass die ganze Wohnung danach gestunken hat, was erst nach 2 Stunden des Lüften wieder verflogen ist.
    Absolut widerlich und für mich nur für die Tonne.
    Einziges Pro bei dem Tabak ist die extreme Stärke. Mit dem Zeug kann man sich sicher das rauchen abgewöhnen.

  14. primo (Verifizierter Besitzer)

    Eins vorneweg: Wer einen karamelligen Tabak sucht wird mit Samual Gawith`s Elmos Reserve besser bedient sein, denn die Beschreibung zu Thors Hammer ist definitiv irreführend. Thors Hammer ist braun, tabakecht und ohne aromatisches Brimborium. Er ist auch eine Alternative zum stärkeren Viking Dark. Menthol- und Aromaverwöhnte Pöschl-Nasen gibt dieser Tabak nicht viel, aber Fans von Tabakechten kann man Thors Hammer schon anbieten. Karamell und Vanille sollte man aber nicht erwarten.

  15. howdy (Verifizierter Besitzer)

    Lieben oder hassen. Dazwischen gibt es nichts.
    Absolut Anfäger untauglich.
    Aber wer schon länger schnupft und seinen Horizont in punkto Tabak erweitern möchte liegt hier genau riechtig.
    🙂
    Anfangs vernimmt man ein starkes kribbeln in der Nase, gefolgt von einer Vielzahl an Gerüchen (süßlich,herb, animalisch, ein bischen nach Dorf (positiv)
    Ob draußen, drinnen, warmes oder kaltes Wetter Er riecht immer anders aber immer interessant bei perfekter konsistenz.
    Der Namae ist irreführend. Ich hätte den Viking ISS Thors Hammer genannt und den Thors Hammer Haithabu (altnordisch für Siedlund auf der Heide) genannt.

  16. Thomas (Verifizierter Besitzer)

    Also ich habe mir den Schnupf aufgrund der Beschreibung gekauft die mich sehr angesprochen hat.
    Die Karamell- und Vanillenote hörte sich für mich sehr interessant an…

    …kann leider nicht behaupten das ich irgendetwas anderes außer Tabak schmecke.
    Vielleicht brauche ich auch einfach noch etwas Zeit. Bin mal gespannt wie sich der Geschmack auf Dauer und mit nachprisen entwickelt.

    Geschmacklich finde ich ihn trotzdem recht interessant und daher 7 Punkte von mir!

  17. Arni (Verifizierter Besitzer)

    Ein bärenstarker, wohlschmeckender Snuff! Eine Prise davon nach dem Aufstehen und selbst der schlimmste Morgenmuffel dürfte sofort gut drauf sein. Thors Hammer ist eine gute Wahl für alle Schnupfer, die tabakechte Sorten bevorzugen. Ist mehr für Puristen, denn man schmeckt wirklich nur Tabak. Volle Punktzahl!!! Meine Empfehlung!!!

  18. Benner (Verifizierter Besitzer)

    Der Name ist ja vielversprechend und ich habe mich gefreut, als ich ihn erhalten habe. Die Dose ist ganz schickt und der Preis dafür erscheint recht günstig.

    Nach dem Öffnen, roch es jedoch sehr eigenartig, ein Kuhfladen oder doch eher der Misthaufen? In der Nase empfand ich ein unangenehmes Kitzeln mit starkem Schissgeruch. Dieser hält schön lange an. Von Nikotin habe ich nichts gespürt, aber er verleitet mich wirklich nicht zum Nachpriesen, eher zu einer Nasenspülung.

    Als Fazit kann ich nur sagen, mir gefällt er überhaupt nicht. Ich habe ihn einem Freund geschenkt, der sich über die Dose gefreut hat. Ich bin gespannt, was er von dem Inhalt hält. Ansonsten bin ich froh, ihn probiert zu haben, es war irgendwie witzig.

    Grüße
    Benner

  19. Stefan (Verifizierter Besitzer)

    Zunächst einmal, er riecht keineswegs nach Kuhfladen oder einem Misthaufen. Ich kann aber auch nichts süßes und Karamellaroma finden. Für mich riecht er nach Wald nach einem Regen, Heu… Ich werde ihn weiter auf meiner Merkliste halten.

  20. Alex (Verifizierter Besitzer)

    Die Beschreibung ist schon irreführend , Karamell und vanille. “ländlich” triffst das Aroma sehr gut. Als würde man ein Näschen Bauernhof schnuppern. Beim Öffnen naja roch der sehr heftig nach fischfutter… aber im riechorgan angekommen ist das ganze doch ganz schön. Die Stärke ist ganz gut. Ich hatte auch leider sehr viele harte Körnchen dabei, das ist sicher nicht normal aber wird wohl mal passieren.

  21. T.k. (Verifizierter Besitzer)

    Leckerer schnupftabak für Freunde der naturnahen Fraktion. Sehr gute Konsistenz, mahlgrad und feuchte daher gut zu schnupfen. Anfangs schmecke ich nur tabak aber nach etwa 5 min sind wird’s etwas süßer und ich würde sagen leicht vanillig. Keinesfalls vernehme ich amoniakdüfte oder Kuhdung. Für mich ein gelungener tabak.

  22. Daniel (Verifizierter Besitzer)

    Eigentlich ein toller Schnupf der gute 9 Punkte verdient hätte, allerdings wird er mit einer Vanillenote angegeben die ich beim besten Willen nicht schmecke. Liegst an mir oder der Charge aber meine Dose schmeckt wie ein etwas schwächerer Viking Dark. Daher nur 7 Punkte.

  23. Bepha (Verifizierter Besitzer)

    Voller Vorfreude habe ich den Thors Hammer bestellt. Ich wurde leider enttäuscht. Der Viking Dark ist um Klassen besser, dieser hier scheint ein Abklatsch davon zu sein. Für Tabakpuristen mag er genügen, es fehlt ihm aber an Klasse. Nichts Besonderes und wird nicht nochmal bestellt.

  24. Bepha (Verifizierter Besitzer)

    Voller Vorfreude habe ich den Thors Hammer bestellt. Ich wurde leider enttäuscht. Der Viking Dark ist um Klassen besser, dieser hier scheint ein Abklatsch davon zu sein. Für Tabakpuristen mag er genügen, es fehlt ihm aber an Klasse. Nichts Besonderes und wird nicht nochmal bestellt.

  25. Marco (Verifizierter Besitzer)

    Nach dem aufschnupfen kribbelt es in der Nase.
    Von Karamell oder Vanille ist nichts zu schmecken, es geht eher in die Richtung Jasmin mit etwas Wintergreen.
    Entweder ist die Beschreibung falsch, oder bei der Produktion wurde Misst gebaut.

  26. Sebastian (Verifizierter Besitzer)

    Ein für mich wohlschmeckender Purist.
    Ich bin kein großer Fan des puren fermentierten Tabakgeschmacks.

    Dieser hier schmeckt (und riecht aus der Dose) jedoch nicht nach Kuhstall/ Ammoniak nachdem ich ihn über Monate immer wieder mal geöffnet habe um die Luft heraus zu lassen….vor allem im Abgang hinterlässt er nicht den Eindruck als hätte ich im Komposthaufen Trüffelschwein gespielt, wie es leider bei vielen anderen Puristen bei mir ist.

    Ich schmecke neues Leder, Erde evtl. einen Anflug von Heu….aber vor allem Leder.
    Angenehmer mittler Mahlgrad, sehr nasenschonend, guter Nikotingehalt.

    Ich schmecke absolut kein Vanille oder Karamell. Im Abgang hat er eine leichte süße und ich nehme hintergründig Röstaromen.

    Werde ihn vermutlich nicht wieder kaufen, aber die Dose wird denke ich nach und nach über viele Jahre verbraucht.

  27. Thomsen (Verifizierter Besitzer)

    Schwer, bodenständig, sehr ländlicher, Heu- und Lederlastiger, starker, animalischer vergorener Tabakgeruch, Vanille und Karamel halte ich eher für einen guten Witz, der Ledergeruch hält sich lange in der Nase und erinnert an einen verregneten Tag im Pferdestall (positiv gemeint)

    Lieber sehr kleine Portionen schnupfen, da sehr durchdringend und sehr gut schnupfbar, das feine Pulver verteilt sich gut im Riechorgan und will zeitnah ausgeschnupft werden. Mit der Dose ist man besser vorsichtig, die geht leicht auf.

    Diesen Tabak passt zu einem starkem Kaffee – nach dem Frühstück oder Essen allgemein. Vor oder während körperlicher Arbeit, für einen gemütlichen Abend ist er nicht geeignet.

    Mir persönlich hilft er sehr, morgens in Gang zu kommen – gibt er doch einen recht guten Nikotinkick.

    Alles in allem ein sehr bodenständiger Tabak ohne Besonderheiten.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.