Snus selber machen

Snus selber machen – Das musst du wissen, wenn du dein Snus selbst herstellen willst

Snus ist vor allem in Skandinavien sehr beliebt und wird in Schweden schon fast als nationales Kulturgut angesehen. Zudem fällt es dort in die Kategorie Lebensmittel und wird von vielen jeden Tag genutzt.

Das führt nicht nur dazu das, dass die Schweden eine der geringsten Anzahl an Rauchern in der EU haben, sondern auch dazu, dass der Verkauf boomt. In Deutschland hingegen gestaltet sich der Kauf vor Ort schwer, denn bisher kann man das Snus nur Online bestellen.

Fans des schwedischen Exportschlagers fragen sich oft, wie man Snus selber machen kann. Prinzipiell steht dem nichts entgegen, dennoch benötigt man nicht nur etwas Know-How, die richtigen Inhaltsstoffe und Zeit, sondern auch einen grünen Daumen.

Snus selber machen – Du brauchst einen grünen Daumen

Um Snus selber machen zu können benötigst du vor allem eines: Einen grünen Daumen. Da Snus ein Tabakprodukt ist, musst du den Tabak auch selbst anbauen. Unbehandelter Tabak, den man zur Herstellung von Snus benötigt bekommt an hierzulande nämlich nur schwer.

An sich gestaltet sich der Anbau von Tabak aber gar nicht so schwer. Die Pflanzen wachsen auch in Deutschland. Du solltest dich aber darauf vorbereiten, dass du viel Zeit und Arbeit investieren solltest. 

In diesem Guide konzentrieren wir uns auf die Herstellung von Snus und nicht auf den Anbau von Tabak selbst. Was du dabei beachten musst und wie du deinen Tabak am besten kultivierst solltest du dir von einem Fachmann erklären lassen.

Der Anbau dauert dabei circa ein halbes Jahr, ohne Verarbeitung und Herstellung des Snus. Daher greifen die meisten, ähnlich wie bei Zigaretten, oft lieber zu den fertigen Produkten aus dem Handel, in diesem Fall dem Online-Handel.

Das brauchst du – Snus selber machen im Detail

Um dein Snus selbst herstellen zu können, ist ein vorbereiteter Tabak erforderlich. Zudem brauchst du zumindest Wasser, Glycerin, Natriumcarbonat und Salz. Ohne diese Inhaltsstoffe geht gar nichts.

Je nachdem, wie du dein Snus zu dir nehmen möchtest, brauchst du auch Teebeutel oder Portionsbeutel-Material, Portionierer und andere Utensilien. Snus selber machen mit Teebeutel ist ebenso legitim wie mit professionellen Portionsbeutel-Vlies.

Wer mag, kann Snus ohne Tabak herstellen. Das ist aber sehr aufwendig und erfordert viel chemisches Wissen und Können, weswegen wir zu den unten aufgeführten Methoden raten. 

Bei der Herstellung solltest du folgende Schritte einhalten:

Erhitzen und aufkochen

Du musst deinen Rohtabak bzw. Tabakmehl aufkochen. Dazu mischt du den Tabak mit Wasser und Salz und erhitzt es ausreichend lange. Das tötet Bakterien ab und bereit den Tabak auf die verschiedenen Zusätze vor.

Füge danach Natriumcarbonat, alternativ auch Kaliumcarbonat oder beides, hinzu und achte darauf gut zu lüften, denn diese Zusätze können stark riechen. 

Danach musst du dafür sorgen, dass du der Tabak feucht bleibt. Hierzu bieten sich Glycerin und Propylenglykol an. Ist alles vermischt, muss der Tabak gelagert werden. 

Nach der Lagerung mischst du den Tabak noch einmal ordentlich durch. Jetzt kannst du Aromen hinzufügen und den Geschmack deines Snus beeinflussen und bestimmen. Bergamotte wird häufig verwendet und ist wesentlicher Bestandteil von z.B. Earl Grey-Tee.

Snus selber machen mit Teebeutel

Hast du den Tabak ausreichend gelagert, kannst du mit dem abpacken beginnen. Snus selber machen mit dem Teebeutel macht nur dann Sinn, wenn du Teebeutel zur Verfügung hast. Das Material eignet sich aber gut zum Portionieren.

Den Snus in die Beutel einfüllen, falten und umschlagen und ab in den Mund oder die Snusdose. Dazu kannst du entweder einen Prismaster für losen Snus verwenden oder den Snus selbst auch andere Art und Weise portionieren.

Snus selber machen ohne Tabak

Snus selber machen ohne Tabak ist kompliziert und erfordert viel Wissen und Können, weswegen wir dir empfehlen, Snus mit Tabak herzustellen oder Snus ohne Tabak online zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.